CASH/proM²: Sales-Life-Award UDO geht in die ...
 
CASH/proM²

Sales-Life-Award UDO geht in die nächste Runde

Johannes Brunnbauer
2020 ging der Sales-Life-Award UDO an Wolfgang Stöhr. Der Geschäftsführer von Ritter Sport Österreich setzte sich damit in einer erstmals durchgeführten Onlineabstimmung mit insgesamt 1.370 abgegebenen Votes gegen starke Konkurrenz durch.
2020 ging der Sales-Life-Award UDO an Wolfgang Stöhr. Der Geschäftsführer von Ritter Sport Österreich setzte sich damit in einer erstmals durchgeführten Onlineabstimmung mit insgesamt 1.370 abgegebenen Votes gegen starke Konkurrenz durch.

Auch 2021 vergibt CASH gemeinsam mit proM² wieder den Sales-Life-Award "UDO" für den besten Vertriebsmanager Österreichs. Der Branchen-Oscar geht damit in die sechste Runde. Wie Sie sich diesen angeln können, lesen Sie hier!

Ein Lob vom Chef, ein Dankeschön vom Gesprächspartner und entgegengebrachte Wertschätzung nach jeder noch so harten Verhandlung heben die Stimmung bekanntlich ungemein. Wenn die geleistete Arbeit dann noch mit einer ganz persönlichen Auszeichnung gekrönt wird, ist die Freude naturgemäß besonders groß. CASH und proM² schicken den Sales-Life-Award "UDO" deshalb erneut ins Rennen, 2021 mit veränderter Mechanik, aber gleichbleibenden Werten. Wer hierzulande den Lebensmittel- und Drogeriefachhandel betreut, steht tagtäglich vor zahlreichen Herausforderungen. Honoriert werden soll, wer den Spagat zwischen Eigen- und Fremdinteressen am besten meistert und seine Geschäftspartner auf Konditionen- und Konzeptebene mit maßgeschneiderten Lösungen begeistert. Überreicht wird der "UDO" in feierlichem Rahmen des "Wie tickt der Einkauf - Alumnitreffen" am 9. November 2021 um 18:30 Uhr in der Wiener Innenstadt.

Die Idee zum Award

Die seit 2007 bestehende Kooperationspartnerschaft von proM² und dem CASH Handelsmagazin zur eben angeführten Seminarreihe "Wie tickt der Einkauf" gab auch die Initialzündung, einen solchen Preis zu verleihen. Mehr als 900 Teilnehmer aus der Markenartikelindustrie haben den von proM²-Geschäftsführer Christian Reitterer ins Leben gerufenen Workshop bereits besucht, bei dem Udo Kaubek, Geschäftsführer von Meinl am Graben, in die Rolle des Einkäufers schlüpft und somit auch die Basis für die Namensfindung des Sales-Life-Awards "UDO" gelegt hat.

Nominierung durch Fachjury

Für den "UDO 2021" werden Vertriebsmanager aus allen Hierarchieebenen vom Vorstand über den Verkaufsleiter bis hin zum Key Account Manager von einer fachkundigen Jury nominiert, der neben den bisherigen vier UDO-Gewinnern (siehe Kasten) auch Udo Kaubek, Christian Reitterer, Manstein Verlag-Geschäftsführerin und CASH-Herausgeberin Dagmar Lang sowie CASH-Chefredakteurin Margaretha Jurik angehören. Alle Jurymitglieder verfügen über umfangreiches Expertenwissen und ein vielschichtiges Branchennetzwerk, das bei der Auswahl der Nominierung Berücksichtigung findet. Die Nominierten selbst, die aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften besonders aus der Menge herausstechen, werden dann nach Rücksprache ab Juli von CASH und proM² präsentiert, ehe sie sich dem Voting der CASH-Leser stellen. Dieses erfolgt ganz einfach und anonym per Mausklick – über die genaue Mechanik werden wir Sie noch zeitgerecht informieren.

Alle Eckdaten zum UDO 2021
•    Auszeichnung für den besten Vertriebsmanager
•    Nominierung durch Fachjury: UDO-Gewinner Hannes Winkelbauer (Winkelbauer, 2015), Wolfgang Stöhr (2020), Dagmar Lang, Manstein Verlag-GF und Herausgeberin CASH, Margaretha Jurik , Chefredakteurin CASH, Udo Kaubek, Geschäftsführer Meinl am Graben, Christian Reitterer, Geschäftsführer proM2
Die UDO Gewinner Günther Würrer (Kotányi, 2014), Adolf Pernsteiner (Stieglbrauerei, 2016), Franz Kreuzeder (Meggle, 2017) sind durch Pensionierung bzw. Jobveränderung aus der Jury ausgeschieden
•    Nominiert werden Vertriebsmanager auf allen Hierarchieebenen
•    Vorstellung der Nominierten ab Juli 2020
•    Voting durch CASH-Leser per Mausklick, Votingschluss ist Ende September

stats