CBRE Austria: Rückgang unvermeidlich
 
CBRE Austria

Rückgang unvermeidlich

CBRE
Walter Wölfler, Head of Retail Österreich & CEE bei CBRE
Walter Wölfler, Head of Retail Österreich & CEE bei CBRE

Langsam lässt sich abschätzen, wie sich die Corona-Krise auf den Handels-Immobilienmarkt auswirken könnte.

"Die Prognosen für den Immobilienmarkt sind zurzeit weder einfach zu treffen noch sehr konkret", heißt es seitens des Immobilienunternehmens CBRE Austria. Deren Head of Retail, Walter Wölfler, wagt mit der Wiedereröffnung des Handels jedoch eine vorsichtige Vorhersage: "Es zeichnet sich schon ab, dass die Assetklasse Retail massiv von den Corona-Maßnahmen betroffen sein wird. Allein der tägliche Umsatzverlust im Handel von Mitte März bis Mitte April wird von Standort und Markt mit 79 bis 113 Millionen Euro beziffert." Die gestiegenen Umsätze des E-Commerce können bei Multichannel-Händlern die Verluste im stationären Handel nur teilweise kompensieren. Die geschätzten Einbußen durch Miet- und Nebenkosten werden von Wölfler auf 88 Millionen Euro eingeschätzt. Das Net Operating Income des heimischen Handels wird laut Prognose um mindestens acht Prozent sinken. 

Laut CBRE Austria haben sich der LEH, DFH und Apotheken gut entwickeln, während anderen Branchen von der mehrwöchigen Schließzeit entsprechend hart getroffen wurden. "In so einer Phase ist es vor allem wichtig, vertrauensbildende Maßnahmen im Handel zu setzen, um die Kunden nicht zu verlieren", so Wölfler. Zur Expansion des Handels sagt er: "Die Risiken für Developments im Retailbereich schätzen wir aufgrund der ohnehin schon geringen Anzahl an geplanten Neueröffnungen sowie des hohen Anteils an Nahversorgung in der Pipeline als überschaubar ein."

Eine gute Nachricht hat der Immobilien-Experte allerdings auch: Durch die raschen Schutzmaßnahmen und die schrittweise Wiederöffnung des Handels wird der österreichische Handel weniger stark betroffen sein als jener in anderen Ländern. Deshalb, so schätzt Wölfler, wird der Handel im zweiten Halbjahr 2020 schnell wieder Fahrt aufnehmen.
stats