CCC: CCC Schuhhandel wächst um 38 Prozent
 
CCC

CCC Schuhhandel wächst um 38 Prozent

CCC Maria Noisternig
CCC hält die Schlagzahl der Expansion hoch. © CCC Maria Noisternig
CCC hält die Schlagzahl der Expansion hoch. © CCC Maria Noisternig

Der polnische Schuhfilialist CCC steigerte 2016 den Umsatz um satte 38,3 Prozent auf 750 Mio. Euro. Die rasante Expansion geht weiter: Diese Woche eröffnet im Wiener Shopping Center Nord die 42. Filiale in Österreich.

Gleichzeitig weist der Konzern für das Geschäftsjahr einen Reingewinn von rund 74 Mio. Euro und eine weiter gestiegene Ebit-Marge von 11,8 Prozent aus. CCC ist erst seit 2013 in Österreich vertreten und hat seither eine unglaubliche Expansion vollzogen. Das Unternehmen ist der am schnellsten wachsende Schuhmode-Anbieter des Kontinents und mittlerweile der größte in den CEE-Ländern. Der Händler ist in den vergangenen Jahren zeitgleich auch in den zu Österreich gehörenden Tochtergesellschaften Slowenien und Kroatien kräftig expandiert. In Kroatien und Slowenien betreibt der Händler aktuell 23 bzw. 12 Standorte. Auch im wettbewerbsintensiven Deutschland hat der Schuhhändler seit dem Start vor drei Jahren das Filialnetz auf 75 Läden ausgeweitet.

Am Donnerstag eröffnet CCC im Shopping Center Nord die 14. Filiale im Großraum Wien und ist damit in fast allen wichtigen Wiener Shoppingcentern vertreten, freut sich CCC-General Manager Gerald Zimmermann. Mit der Filial-Eröffnung am Donnerstag kommt CCC jetzt auf 42 Filialen in Österreich, und zwar je zwölf in Wien und in der Steiermark, acht in Niederösterreich, sechs in Oberösterreich, zwei in Kärnten sowie je eine in Tirol und in Salzburg. 

CCC bezeichnet sich als "größter Schuherzeuger Europas". Ende 2016 hat CCC insgesamt 862 Stores in 16 Ländern betrieben. Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Neueröffnungen geplant.  
stats