Charity: Wohltäter im August
 
Charity

Wohltäter im August

Auch im August 2020 gab es wieder Charity-Aktivitäten der Unternehmen der Handels- und Lebensmittelbranche. CASH.at bringt hier Kurzinfos dazu.

Charity: Wohltäter im August

Spar

Zur Feier der Eröffnung des neuen Eurospars in Ottnang am Hausruck, spendet das Unternehmen 2.500 Euro an den sozialen Härtefonds der Marktgemeinde. "Durch die Unterstützung von Spar können wir unseren Gemeindebürgern in Notlagen rasch und unbürokratisch unter die Arme greifen. Das ist neben dem infrastrukturellen Ausbau der Marktgemeinde, den der Neubau mit sich bringt, einer der vielen positiven Auswirkungen auf unseren Ort", so Friedrich Neuhofer, Bürgermeister von Ottnang am Hausruck.

Interspar hat bei der Eröffnung des neuen Hypermarkts in der Breitenfurter Straße 5.000 Euro an die Volkshilfe Liesing gespendet. Franz Mock, Vertreter der Volkshilfe Wien Liesing, bedankt sich: "Mit Hilfe der Spende von Interspar können viele unserer karitativen Schwerpunktaktionen, wie der Ankauf von Materialien für den Schulstart weitergeführt werden." Dazu ergänzt Franz Winter, Geschäftsleiter des Hypermarkts: "Es ist uns ein großes Anliegen mit dieser Spende den Bezirk, über den wirtschaftlichen Aspekt hinaus zu unterstützen."

Lidl

Seit 10. August kooperiert Lidl Österreich mit den österreichischen Tafeln. Simon Lindenthaler, Leiter der Unternehmenskommunikation & CSR bei Lidl Österreich, erklärt, wie es funktioniert: "Die Kunden wählen ein Produkt aus und bezahlen es mittels der Karte an der Kassa. Die gespendeten Produkte liefern wir dann selbst in einer großen Sammellieferung direkt an die Tafeln. Außerdem verdoppeln wir die gesamte Spendenmenge." Dr. Alexandra Gruber, Obfrau des Verbandes der österreichischen Tafeln und Geschäftsführerin der Wiener Tafel, freut sich über die gemeinsame Aktion: "Die Tafel-Sammelwoche von Lidl Österreich ist gerade jetzt wichtiger denn je: Sie bedeutet ein unmittelbares Zeichen der Solidarität für mehr als 90.000 Menschen in Not in Österreich, die Lebensmittelspenden dringend brauchen. Die österreichischen Tafeln freuen sich Partner von Lidl Österreich im Rahmen dieser digitalen, neuartigen Spendenaktion zu sein und bedanken sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die die Aktion weiter verbreiten und die mit ihrer Spende zeigen, dass wir gerade jetzt auf jene Menschen nicht vergessen, die die Coronakrise am härtesten trifft."

Auch dieses Jahr wieder unterstützt Lidl den Verein Frei.Spiel, der bedürftige Kinder mit Schulsachen versorgt. Beim Kauf eines solchen Artikels wird automatisch an den Verein gespendet. "Das Thema Bildung für Kinder ist uns eine Herzensangelegenheit. Jeder sollte die gleichen Chancen haben. Der Verein Frei.Spiel unterstützt sozial benachteiligte Kinder beim Hausübung-Machen, Lesen und Lernen. Da helfen wir natürlich gemeinsam mit unseren Kunden gerne mit", so Simon Lindenthaler, Leiter Unternehmenskommunikation & CSR bei Lidl Österreich.

Zum siebten Mal in Folge wurde Lidl heuer zu einem der besten Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet. Mit der Trophäe von "Great Place to Work" als Wanderpokal im Gepäck haben Lid-Mitarbeiter nun eine gemeinsame Spendenaktion gestartet.  Die Mitarbeiter fotografierten sich mit der „Great Place to Work“-Trophäe und teilten das Foto in der Lidl-Mitarbeiter-App. Knapp 100 Fotos wurden geteilt – für jedes Foto spendet das Unternehmen zehn Euro. In der Mitarbeiter-App konnte dann abgestimmt werden, wohin die Spende gehen soll. Somit darf sich das SOS-Kinderdorf Steiermark über Einkaufsgutscheine im Wert von 1.000 Euro freuen.

Hofer

Der Diskonter hat im Rahmen der "Projekt 2020"-Initiative das Bildungsprojekt "talentify" unterstützt. Um den Schülern das Distant Learning zu vereinfachen, hat Hofer wlan-Router mitsamt Hot-Datenguthaben im Wert von 3.000 Euro gespendet. Die Kooperation zwischen Hofer und talentify läuft bereits seit längerer Zeit, bislang hat der Händler über 100.000 Euro dem E-Education-Partner des Bildungsministeriums zukommen lassen.

Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine Blutkonserve benötigt. Das sind 340.000 Konserven jährlich, um die Grundversorgung mit Blut in den heimischen Krankenhäusern zu decken. Weil dieser Bedarf trotz des Coronavirus unbedingt gedeckt sein muss, veranstaltete der Lebensmitteldiskonter Hofer im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Heute für Morgen“ auch heuer wieder seinen jährlichen Blutspendetag in der Sattledter Hauptniederlassung. Zahlreiche Hofer Mitarbeiter haben dabei erneut großes Engagement gezeigt und sich während ihrer der Arbeitszeit für den guten Zweck an den Tropf gehängt.

Henkel

Die Fairmittlerei ist ein Verein, der Sachspenden an gemeinnützige Vereine verteilt. Henkel hat 10.000 Somat-Tabs, 34.000 Ladungen an Waschmitteln und über 100 Verkaufseinheiten von Wäschepflegeprodukten und Reinigungsmitteln an das Unternehmen gespendet.

Procter & Gamble

Im Rahmen der Initiative #GemeinsamStärker, des Konsumgüterherstellers Procter & Gamble und in Zusammenarbeit mit dem Shoppingportal 0815.at, hatten Konsumenten die Möglichkeit sich bei besonderen Menschen zu bedanken. Von Mai bis Juni konnten 0815-Onlineshopper beim Kauf eines P&G-Produktes der Marken Oral-B und Braun eine Geschenkbox mit Beauty-Produkten im Wert von 30Euro verschenken, oder an die Pflegemitarbeiter der Caritas spenden. Insgesamt nutzen über 400 Online-Shopper die Gunst der Stunde und bedankten sich mit einer Geschenkbox bei den Alltagshelden der Caritas. Am Ende der Aktion bekamen die Pflegeheimbewohner ebenfalls zahlreiche P&G-Pflegeprodukte überreicht.
stats