Charity: Wohltäter im Februar
 

Der Februar rief wieder zahlreiche Charity-Aktivitäten auf den Plan. CASH bringt hier die Kurzinfos aus Handel und Industrie.

Charity: Wohltäter im Februar

gurkerl.at

Der Online-Lebensmittelhändler gurkerl.at hat kurzerhand beschlossen, die gesamte Marge aller Bestellungen, die am 25. Februar eingehen, den hilfsbedürftigen Menschen in der Ukraine zu spenden. Insgesamt kamen schnell ins Leben gerufenen Initiative 100.000 Euro zusammen. Dafür kooperierte der digitale Supermarkt mit der Caritas der Erzdiözese Wien. "Effektive Hilfe muss schnell und unkompliziert erfolgen, wenn sie am dringendsten benötigt wird. Darum haben wir nach Ausbruch des Krieges am Donnerstag keine Zeit verloren, ein Hilfsprojekt für die Menschen in der Ukraine zu starten. Wir haben uns kurzerhand entschieden, die gesamte Marge aller Bestellungen, die am nächsten Tag bei gurkerl.at eingehen, an die Caritas der Erzdiözese Wien für ihre Hilfe vor Ort in der Ukraine zu spenden. Einige unserer Partner:innen haben sich spontan unserer Initiative angeschlossen und an dem Tag auch ihre Margen gespendet, sodass die Gesamtmenge noch größer wird. Dank der zahlreichen Bestellungen unserer Kund:innen konnten wir so einen Gesamtbetrag von 100.000 Euro erreichen“, fasst Maurice Beurskens, CEO von gurkerl.at, das Engagement zusammen

Außerdem konnten Kunden ein Monat lang Schlafsäcke, Isomatten sowie Woll- und Fleecedecken in ihre leeren gurkerl.at Einkaufssackerl verpacken und den gurkerl.at Boten als Spende für obdachlose Menschen mitgeben. Auf diese Weise kamen über 350 Sachspenden zusammen, die über die Caritas verteilt wurden. Judith Hartweger, Leiterin der "Gruft" der Caritas, zeigt sich angesichts der großzügigen Sachspenden ebenfalls erfreut: "Die kalte Jahreszeit ist für obdachlose Menschen besonders gefährlich. Dank der vielen engagierten Kundinnen und Kunden von gurkerl.at können wir jene Menschen, die nachts im Freien schlafen, mit wärmenden Decken und Schlafsäcken versorgen. Herzlichen Dank dafür."

Auch Make-A-Wish Österreich bei der Erfüllung von Herzenswünschen schwerkranker Kinder und Jugendliche zu unterstützen, ist für Maurice Beurskens, CEO von Österreichs Online-Supermarkt, eine Herzensangelegenheit. Deshalb spendet gurkerl.at 3.500 Euro. Der Betrag wurde durch unterschiedliche Initiativen erreicht und vom Lebensmittel-Onlinehändler aufgerundet: Zum Beispiel wurde pro verkaufter Monatspackung Pampers ein Euro und pro verkauftem Weihnachtsstern fünf Euro gespendet.

Spar

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal im südwestlichen Niederösterreich ist ein Alpenurwald und UNESCO-Weltkulturerbe. Durch einen Sonderverkauf in den Spar-Feinkost-Abteilungen - für jedes verkaufte Spar natur*pur Hefezöpferl spendet Spar 10 Cent - konnte im vergangenen Jahr eine Spendensumme von 8.000 Euro gesammelt werden. "Danke an unsere Kundinnen und Kunden, die mit dem Kauf der Bio-Hefezöpferl dieses einzigartige Naturjuwel in Niederösterreich unterstützen", betont Spar-Geschäftsführer Alois Huber.

Seit Jahren verbindet auch Spar und den Alpenzoo Innsbruck eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit: Neben der Patenschaft für das Gämsengehege "Martinswand" gibt es jedes Jahr eine große Familien-Aktion mit der Ausgabe von aktuell 200.000 Ermäßigungsgutscheinen. Die Patenschaft für das Gämsengehege, das von Gamsbock Mirco und seinem Gefolge bewohnt wird, hat Spar mit einer Summe von 10.000 Euro verlängert.

Intersport

Auch Intersport übernimmt soziale Verantwortung und spendet wasserdichte, gefütterte Winterjacken für obdachlose und bedürftige Menschen. Insgesamt 250 Stück gingen im Dezember an das Elisabethbrot, der ältesten Armenspeisung in Wien, und an das Haus Jaro der Caritas Wien, wo man sich um kranke nicht versicherte Personen ohne festen Wohnsitz kümmert. 

Marcher Fleischwerke

Das Lerncafé in der Brauhausgasse 10 in Villach ist eines von neun Lerncafés der Caritas in Kärnten, das kostenlose Nachhilfe und Nachmittagsbetreuung anbietet. Marcher Fleischwerke spendet für diese "punktgenaue Hilfe und Unterstützung" 5.000 Euro. "Es ist uns ein besonderes Anliegen, Villacher Schülerinnen und Schüler bei ihren Lernerfolgen zu unterstützen. Wir sehen unser soziales Engagement auch als Investition in die Zukunft dieses Wirtschaftsstandortes und freuen uns sehr, hier etwas beitragen zu können", so Geschäftsführer Norbert Marcher.

Heidi Chocolat/Niemetz Schwedenbomben

das sechste Jahr in Folge setzt sich Niemetz Schwedenbomben für den Verein "RollOn Austria – Wir sind behindert" ein. Für jede verkaufte 20er-Schwedenbomben-Sonderedition spendete Niemetz Schwedenbomben 10 Cent. Der so entstandene Betrag wurde nun noch von Niemetz Schwedenbomben auf 8.000 Euro aufgerundet. Auch TV-Moderator Harry Prünster unterstützt RollOn-Obfrau Marianne Hengl und überreichte persönlich im Namen von Niemetz den Scheck. Bei der Übergabe waren auch die Zwillinge Pauline und Marie dabei, die in diesem Jahr die Spendenaktion mit ihrer Geschichte zum Leben erweckten. Pauline hat eine Entwicklungsstörung der motorischen Fähigkeiten. Sie sitzt heute selbstbewusst in ihrem bunten Rollstuhl und die bedingungslose Liebe ihrer Familie macht sie zu einem besonderen Glückskind.

Starzinger

Im Zuge der langjährigen Partnerschaft mit dem Kronehit Kindertraum, kündigte Schartner Bombe im Advent 2021 an, für jede verkaufte Flasche Schartner Bombe 2 Cent an die Stiftung Kindertraum zu spenden. Insgesamt konnten so 15.000 Euro Dr. Diana Gregor-Patera, Geschäftsführerin der Stiftung Kindertraum überreicht werden. Die Summe wird für die Anschaffung eines Kabinenlifts für einen schwerkranken Jungen aus Niederösterreich verwendet und somit seinen Herzenswunsch erfüllen.
schnell ins Leben gerufene
stats