Charity: Wohltäter im Juni
 

Charity-Aktivitäten aus der Handels- und Lebensmittelbranche gab es auch wieder im Juni. CASH bringt hier die Kurzinfos dazu.

Charity: Wohltäter im Juni

Spar

Ende Mai eröffnete Interspar den Vorzeige-Hypermarkt im Haus am Schottentor. Zur Eröffnung übergab Interspar-Geschäftsführer Johannes Holzleitner 25.000 Euro an das Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) der Medizinischen Universität Wien, in dem Kinder und Jugendliche mit sehr seltenen oder besonders komplexen Erkrankungen interdisziplinär behandelt werden.

Rewe International

Gutes kann man am besten gemeinsam bewirken, heißt es bei Rewe International, weshalb der Handelskonzern mit Billa bei vielen gemeinnützigen Initiativen auf die Zusammenarbeit mit seinen Kunden setzt. So auch beim jüngsten Projekt in Wien, in dessen Rahmen Obdachlosenhilfe geleistet wird: Seit dem 14. Juni gibt es in insgesamt 30 Wiener Billa und Billa Plus Märkten, die im Umkreis des Caritas Betreuungszentrums "Gruft" in Wien-Mariahilf liegen, die sogenannten "Gruftsackerl". Kunden können für fünf bis zehn Euro eines dieser vorgefüllten Sackerl mit haltbaren Lebensmitteln oder anderen Dingen des täglichen Bedarfs kaufen und so obdachlose Menschen unterstützen. Die "Gruftsackerl" werden an der Kassa gesammelt und von den Mitarbeitern an die Einrichtung weitergegeben.

Rewe International und P&G

Die #Mütternhelfen-Spendenaktion von Bipa und P&G setzt zum vierten Mal in Folge ein Zeichen gegen Frauenarmut und Kinder in Not in Österreich. Mit jedem verkauften Produkt der teilnehmenden P&G-Marken wie Ariel oder Pampers wurden zwischen 22. April und 19. Mai 0,25 Euro gespendet. So konnten auch heuer wieder 100.000 Euro zugunsten der Caritas Initiative #wirtun gesammelt werden. Daneben engagierte sich Bipa mit einer weiteren Spende für Mütter und Kinder und überreichte 120.000 Euro in Form von Gutscheinkarten an die Caritas Mutter-Kind Häuser, wovon notwendige Produkte wie Windeln, Babynahrung oder Hygieneprodukte gekauft werden können.

Lidl Österreich

Zwei Wochen lang konnten Lidl Kunden mit dem Kauf von Lebensmitteln und Hygieneprodukten wieder die Team Österreich Tafeln unterstützen. Insgesamt kamen bei der Aktion Artikel im Wert von rund 27.000 Euro für armutsbetroffene Menschen in Not zusammen. Lidl Österreich verdoppelt den Spendenwert.

dm drogerie markt

Anlässlich des 45-jährigen Firmenjubiläums unterstützt dm heuer 45 soziale Projekte in ganz Österreich. Darunter sind fünf Initiativen, die sich gegen Gewalt an Frauen und für Mütter in Not stark machen. In den Filialen und auf dm.at können auch Kunden helfen: Beim Kauf der limitierten Jubiläums-Tasche im Herzerl-Design geht ein Euro vom Erlös an die Projekte. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine freie Summe an der Kassa zu spenden. Welche Filialen für welches Projekt sammeln sowie Informationen zu allen 45 Projekten, die dm im Jubiläumsjahr unterstützt, finden Sie auf dm-miteinander.at.

Reckitt

Eine besondere Aktion zugunsten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes und der Menschen in Not beziehungsweise in schwierigen Lebensphasen, die insbesondere in Pandemiezeiten einen besonderen Hygiene-Schutz benötigen, setzt auch Reckitt. Dettol stellt dem Österreichischen Roten Kreuz Produkte im Wert von über 780.000 Euro zur Verfügung. Die Unterstützung des Österreichischen Roten Kreuzes ist Teil der Bemühungen von Reckitt, weltweit den Zugang zu Gesundheit, Hygiene und Ernährung für Menschen überall auf der Welt zu verbessern. Dafür wurde letztes Jahr auch der globale Hilfsfonds "Fight for Access" ins Leben gerufen, um in die Verbesserung von Zugangsvoraussetzungen zu investieren, welche durch die Herstellung und Verfügbarkeit qualitativ hochwertiger Produkte sowie durch Bildungs- und Informationsmaßnahmen sichergestellt werden sollen. Künftig soll jährlich ein Prozent des weltweiten bereinigten operativen Ergebnisses in diesen Fonds fließen.

Bayer

Um auf Epidermolysis bullosa vermehrt aufmerksam zu machen und den Betroffenen zu helfen, wurde 2016 die besondere Weihnachtskampagne "Bepanthen hilft den Schmetterlingskindern" ins Leben gerufen und fand nun bereits zum fünften Mal statt: Für jede im Zeitraum November und Dezember 2020 verkaufte Bepanthen Salbe 100g-Tube sowie Bepanthol SensiDaily 150ml ging 1 Euro als Unterstützung an Debra Austria. Die zweimonatige Weihnachtsaktion brachte 74.640 Euro für Debra Austria und die EB-Forschung ein. In den vergangenen fünf Jahren konnte Bayer im Rahmen dieser Aktion insgesamt 292.883 Euro an die Organisation übergeben.

Ritter Sport

Der Schokoladenhersteller Ritter Sport steht der gemeinnützigen Obdachloseneinrichtung VinziRast künftig als Partner zur Seite und unterstützt diese regelmäßig mit Schokoladennachschub. Ab Juni 2021 gehen 1.500 Ritter Sport minis pro Monat an die VinziRast-Notschlafstelle in Wien, pro Jahr sollen so mit 18.000 Tafeln 300 Kilogramm Schokoladenspenden zusammenkommen. Schokolade ist für viele Menschen ein täglicher und selbstverständlicher Begleiter geworden. Für andere hingegen ist sie ein seltenes Luxusgut. Mit der künftigen Partnerschaft möchte Ritter Sport Bewusstsein dafür schaffen, dass nicht alle Menschen vom Glück gesegnet sind, aber jeder Einzelne etwas bewirken kann.

Almdudler

Almdudler und der Alpenverein wandern zum Schutz der Berg- und Erholungswelt. Am 17. Juni 2021 bestiegen "Saubere Berge"-Botschafter Peter Habeler, die Vizepräsidentin des Alpenvereins Ingrid Hayek und Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling den 1.785 Meter hohen Grieskogel im niederösterreichischen Rax-Gebiet, um dort das Manifest "Saubere Berge" zu unterzeichnen und das Engagement neu zu besiegeln. Dank der Initiative werden landesweit Alpenvereinshütten mit Spendern für umweltfreundliche Öko-Müllbeutel ausgestattet. Alle Wanderer und Bergsteiger können die Öko-Müllbeutel kostenlos benutzen. So werden alle Bergliebhaber dazu angeregt, entstandene Abfälle wieder mit ins Tal zu nehmen.

EatHappy

EatHappy zeigt sich begeistert vom Engagement der Clinic Clowns und hat sich deshalb für eine langfristige Kooperation mit ihnen entschieden. EatHappy spendet ab jetzt von jedem verkauften Glas Red Beets Curry und Chicken Curry, sowie der eigens zusammengestellten CliniClown Sushi Box jeweils 10 Cent an die CliniClowns. Darüber hinaus wurde vor wenigen Tagen im neuen EatHappy Shop im Billa Food-Court in den Ringstraßengalerien ein Scheck in Höhe von 15.000 Euro als Spende von EatHappy übergeben.

Marcher Fleischwerke

Marcher Fleischwerke unterstützen künftig das "Eggerheim", eine gemeinnützige Obdachloseneinrichtung der Caritas Kärnten. Ab sofort gehen jeden zweiten Monat 50 Kilogramm Fleisch an das Klagenfurter Eggerheim, über 1.300 Kilogramm Fleischspenden sollen pro Jahr zusammenkommen.

Futura Obst&Gemüse

Am 7. April startete die steirischen Frutura Unternehmensgruppe das Projekt BioBienenApfel, um in der Gesellschaft ein Umdenken für mehr Artenschutz und Nachhaltigkeit zu bewirken. Das ehrgeizige Ziel: Unter dem Motto "Give Bees a Chance" sollen innerhalb der nächsten 5 Jahre in Österreich bis zu 1.200 Hektar neue Blumenwiesen aufblühen und damit Lebensraum für bis zu 1 Milliarde Bienen entstehen. Während der Euro wird dieses von der Österreichs Fußball-Nationalmannschaft unterstützt. Teamchef Franko Foda selbst unterstützt das Projekt BioBienenApfel, weil er nach eigenen Angaben überzeugt ist, dass jeder Mensch mit seinen persönlichen Entscheidungen die Welt ein bisschen besser machen kann: "Ich lege zum Beispiel beim Einkauf sehr viel Wert auf saisonale Produkte und achte auf den regionalen Ursprung."

Edenred

Edenred, eine Plattform für digitale Angebote und Bezahllösungen, ruft seine Kunden seit 2006 jedes Jahr dazu auf, , für die Spontanhilfe des Österreichischen Roten Kreuzes zu spenden. Dabei wurde heuer ein neuer Rekord aufgestellt: Insgesamt wurden Spenden in Höhe von 30.000 Euro gesammelt – 12.000 Euro mehr als im Vorjahr. Der Erlös kommt Österreicherinnen und Österreichern in finanzieller Notlage zugute.

L'Osteria

Pizza mit Sinn, die kulinarische Sommerspendenaktion des Verbands der österreichischen Tafeln in Kooperation mit der L’Osteria geht in die zweite Runde: Von jeder Pizza Gustosa, die vom 17. Juni bis 4. Juli in einem der österreichweiten Restaurants bestellt wird, fließt ein Euro an Die Tafeln.
stats