Charity: Wohltäter im Oktober
 

Auch im Oktober 2020 gab es wieder Charity-Aktivitäten aus der Handelsbranche. CASH.at bringt hier Kurzinfos dazu.

Charity: Wohltäter im Oktober

Rewe International

Rewe International hat mit der Aktion "Aufrunden, bitte" über 1,1 Millionen Euro für Familien in Not gespendet. Über 18 Millionen mal haben die Kunden von Billa, Merkur, Penny und Bipa seit März den Einkaufspreis aufrunden lassen. Die Spende ermöglicht den 36 Sozialberatungsstellen der Caritas, schnell und unkompliziert Hilfe zu leisten.

Unilever

Für "Lernen macht Schule", ein karitatives Projekt von Rewe International und Caritas, setzt sich auch Unilever dieses Jahr wieder ein. Insgesamt 35.000 Euro wurden an die Aktion gespendet, die bedürftige Kinder beim Lernen unterstützt. Im Schuljahr 2020/21 werden 260 solche Kinder von 130 Studierenden betreut, die 120.000 Stunden freiwillige Arbeit für das Projekt leisten.

Procter & Gamble

Durch die P&G-Spendeninitiative #FamilienChancen sind dieses Jahr 80.000 Euro zusammen gekommen. Damit bekommen Familien, die tagtäglich vor Herausforderungen stehen, eine Pause von ihrem schweren Alltag. Bereits Ende März hätte das mittlerweile zweite FC Bayern Kids Club Camp in Wien stattfinden sollen - Linz, Graz und Salzburg anschließend im April. Wegen Corona mussten diese aber kurzfristig abgesagt werden. Ein Trainer des FC Bayern Kids Clubs sowie das Team-Maskottchen Berni brachten daher 200 Kindern die Trainerstunde per Video direkt nach Hause.

Der Movember steht vor der Tür und Männer sind dazu aufgerufen, sich einen Schnauzer, auch "Moustache" oder kurz "Mo", wachsen zu lassen. Im November ist dieser mehr als ein modisches Statement: Ein Schnauzer schafft Aufmerksamkeit und regt Gespräche für das wichtige Thema Männergesundheit an. Mentale Gesundheit sowie Prostata- und Hodenkrebs sind Themen, über die Männer zu wenig sprechen. Das möchte die Movember-Stiftung ändern, betreibt dafür Aufklärung und sammelt Spenden. Als offizieller Movember-Partner bietet Gillette nicht nur die passenden Produkte für den perfekten Schnauzer, sondern auch die Möglichkeit, mit der täglichen Rasur Gutes zu tun: Mit jedem Kauf einer Movember-Aktionspackung in Österreich spendet Gillette einen Euro an die gemeinnützige Organisation.

s.Oliver

Mit der Aktion "Wärme spenden" möchte s.Oliver Obdachlose in den Wintermonaten unterstützen - dafür werden Jacken und Mäntel an die Caritas gespendet. Klaus Schwertner, geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien, betont: "Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, an die Schwächeren in unserer Gesellschaft zu denken. Die Krise hat viele Menschen unvorbereitet getroffen. Gerade auch für obdachlose Menschen stellt die Pandemie einen dramatischen Stresstest dar. In der kalten Jahreszeit wird das Leben auf der Straße besonders hart – wenn die Temperaturen sinken, steigt der Druck."

Lidl

Rund 250 Teilnehmer waren beim zweiten Lidl Österreich Schullauf 2020/2021 am Phönix Platz in Schwechat am Start. Aufgrund strenger Sicherheitsmaßnahmen waren die Startplätze begrenzt. Dennoch kamen Spaß und der gute Zweck nicht zu kurz. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet Lidl Österreich wieder einen Euro an "Licht ins Dunkel".

Ab Ende Oktober startet Lidl wieder die Verkaufsaktion mit Holzspielzeug zugunsten der Kinderburg Rappottenstein und der Arbeit des Österreichischen Jugendrotkreuzes. "Die Aktion für die Kinderburg und die Jugendarbeit des Roten Kreuzes sind rechtzeitig vor Weihnachten eine gute Möglichkeit, die ersten Geschenke zu besorgen und gleichzeitig Gutes zu tun. Es ist uns wichtig, hier gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden einen Beitrag zu leisten", so Simon Lindenthaler, Leiter Unternehmenskommunikation und CSR bei Lidl Österreich. Die Aktion gilt, solange der Vorrat reicht. 

Edenred

Bereits seit 14 Jahren unterstützen Edenred Kunden die Spontanhilfe des Österreichischen Roten Kreuzes für hilfsbedürftige Familien. In diesem Jahr mit einer erneuten Rekordsumme von 18.000 Euro. Insgesamt wurden durch dieses Projekt bereits 122.000 Euro für Familien in Not gesammelt.

Spar

Anlässlich der Eröffnung des neuen Interspar in der PlusCity in Pasching überreichten Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich, Geschäftsleiter Almin Paunovic und Regionaldirektor Stefan Pockenauer eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an das Kinderhilfswerk. Mit der Spende werden Beratungen und Therapien für Kinder aus sozial benachteiligten Familien im oberösterreichischen Zentralraum finanziert.

Auch bei der Eröffnung der Interspar-Filiale Nußdorf-Debant hat Spar ein wohltätiges Projekt unterstützt: 10.000 Euro gehen an das SOS-Kinderdorf Osttirol. "Die Spende fließt in den laufenden Betrieb unserer zwei neuen Häuser in Nußdorf-Debant und hilft so die beiden Wohngruppen gut zu unterstützen", so Guido Fuß, Leiter SOS-Kinderdorf Osttirol.

stats