Global Blue Austria: Chinesische Reisende sor...
 
Global Blue Austria

Chinesische Reisende sorgen für starke Umsatzzuwächse

siepmannH / pixelio.de
© siepmannH / pixelio.de
© siepmannH / pixelio.de

Im Shopping-Tourismus stehen weiterhin alle Zeichen auf Wachstum: Besonders chinesische Touristen entdecken Österreich immer mehr als Shopping-Destination für sich.

„China ist „der“ Zukunftsmarkt des Shopping Tourismus. Weltweit gesehen haben chinesische Touristen die russischen bereits weit überholt: 20 Prozent der weltweiten Tax-Free-Einkäufe von Global Blue werden von Chinesen getätigt, 15 Prozent im Vergleich von den Russen. Der rasch wachsende Wohlstand ermöglicht den reise- und shoppingaffinen Chinesen eine weitaus größere Mobilität als früher. Dazu kommt, dass viele ihrer bevorzugten Marken in ihrer Heimat wesentlich teurer oder nicht erhältlich sind“, so Gerd Gfrerer, Country Manager von Global Blue Austria.

„Bereits jetzt ist die Reiselust der Chinesen groß, in Zukunft rechnen wir noch mit weiteren, massiven Steigerungen: Neben dem Monat August gehören erfahrungsgemäß auch September und Oktober zu den stärksten Einkaufszeiten der marken- und qualitätsbewussten chinesischen Reisenden“, so Gfrerer. „Nicht nur Gruppenreisen nehmen zu, wir beobachten auch, dass die Anzahl der Individualtouristen im Steigen ist“, erklärt Gfrerer zum chinesischen Shopping Boom. In Österreich haben chinesische Touristen 2011 rund 28 Millionen auf heimische Ladentische gelegt, was einem Plus von 41 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Unter den asiatischen Touristen geben chinesische Reisende das meiste Geld aus für Shopping, am häufigsten werden Markenuhren und Schmuck gekauft. „Anders als russische Reisende legen chinesische Touristen eher wenig Wert auf glamouröse Unterbringungen sondern konzentrierten sich voll und ganz auf das Shopping-Erlebnis“, so Gfrerer weiter.
stats