Coronavirus: Virus in der Schwarz-Gruppe fest...
 
Coronavirus

Virus in der Schwarz-Gruppe festgestellt

Kaufland

Im Lidl-Mutterkonzern in Weinsberg wurde nun ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.

Wie die LZ berichtet, hat sich in der Schwarz-Gruppe ein Mitarbeiter aus der IT-Abteilung mit dem Coronavirus infiziert. Er befindet sich nun in häuslicher Quarantäne, es gehe ihm aber den Umständen entsprechend gut. Die unmittelbaren Kollegen des Mannes arbeiten nun von zu Hause aus, heißt es. Büroflächen und Besprechungsräume seien inzwischen desinfiziert worden. Der Betroffene war erst kürzlich von einem Urlaub zurückgekehrt und kurz darauf positiv getestet wurden.

Die Schwarz-Gruppe hat inzwischen weitere Maßnahmen ergriffen. So wurden Dienstreisen in Regionen, die besonders vom Virus betroffen sind abgesagt. "Wir führen verstärkt Video- und Telefonkonferenzen durch", sagt die Sprecherin gegenüber der LZ. Beim Tochterkonzern Kaufland werden zudem keine Mehrwegbehältnisse an den Frischetheken mehr befüllt. Kunden sind außerdem verstärkt angehalten, an der Kasse bevorzugt mit Karte zu bezahlen.
stats