Coronavirus: Am besten Gutscheinkarte beim "H...
 
Coronavirus

Am besten Gutscheinkarte beim "Hilfseinkauf" nutzen

Spar/Neumayr

Um den direkten Kontakt beim Austausch von Bargeld zu verhindern, empfiehlt Spar die Verwendung von Gutscheinkarten.

Zurzeit erledigen zahlreiche Familienangehörige, Nachbarn oder Freiwillige den Einkauf für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, die zur Corona-Risikogruppe zählen. Die Betroffenen, die auf die Zustellungen von Lebensmitteln und Co. angewiesen sind, geben das Bargeld für den Einkauf meist im Voraus oder bei der Zustellung. Um diesen direkten Kontakt beim Geldaustausch zu vereinfachen, empfiehlt Spar die Bezahlung mit Gutscheinkarten. Diese können bei Spar, Eurospar und Interspar gekauft und mehrmals mit einem Betrag von bis zu 200 Euro aufgeladen werden. "Um den Überblick nicht zu verlieren, steht am Ende des Kassabons wie viel Guthaben noch auf der Gutscheinkarte ist. Die Gutscheinkarten können auch einfach desinfiziert werden", betont Spar.
stats