Coronavirus: Einzelhandel bis 19 Uhr offen
 
Coronavirus

Einzelhandel bis 19 Uhr offen

Markus Wache

WKO und ÖGB einigen sich auf Sperrstunde für den Handel um die Mitarbeiter zu entlasten.

Wie Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer, in der ZIB2 verlautbarte, wird der Einzelhandel vorerst bis maximal 19 Uhr offen haben dürfen. Das ist das Resultat der Verhandlungen mit dem Gewerkschaftsbund, dessen Präsident Wolfgang Katzian sich eigentlich eine Schließzeit von 18 Uhr gewünscht hätte. Mit der Maßnahme sollen die Mitarbeiter des Handels entlastet werden. Zudem werden Schwangere freigestellt. Laut Katzian ist der LEH diesbezüglich ein Vorreiter, Verhandlungen für andere Branchen laufen noch. Nun soll die Regierung aufgefordert werden, die "Corona-Zulagen", die manche Betriebe an die Mitarbeiter auszahlen, weniger stark zu besteuern.

Der Handelsverband begrüßt die von den Sozialpartnern beschlossenen Schutz- und Unterstützungsmaßnahmen, wie Geschäftsführer Rainer Will festhält: "Die 110.000 Beschäftigten im heimischen Lebensmittelhandel sind die wahren Helden in diesen Tagen. Sie stellen die Nahversorgung der gesamten österreichischen Bevölkerung sicher. Daher begrüßen wir die Möglichkeit, ihr Engagement mit einer freiwilliger Corona-Zulage zu belohnen."
stats