Coronavirus: Lebensmittel richtig lagern
 
Coronavirus

Lebensmittel richtig lagern

Alfred Heiler/pixelio.de
Ist hier alles am richtigen Platz?
Ist hier alles am richtigen Platz?

Der unnötigen Verschwendung von Lebensmitteln vorzubeugen, ist aktueller denn je. Wie es geht, zeigt die Wissensplattform oesterreich-isst-informiert.at, eine Initiative der österreichischen Lebensmittelindustrie.

Wo lagere ich am besten Nudeln, in welches Fach des Kühlschranks soll ich Fleisch legen und was mache ich mit Resten aus Konservendosen? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen Österreichs Bevölkerung zurzeit sehr. Anworten darauf liefert dies Wissensplattform oesterreich-isst-informiert.at vom Fachverband der Lebensmittelindustrie.

So erfährt man auf der Website etwa, dass Lebensmittel wie Nudeln oder Grieß nicht in Kästen über oder neben dem Herd aufbewahrt werden sollen. Durch das Kochen steigt nämlich Dampf auf, der die Lebensmittel erweichen kann.

Das vorhin erwähnte Fleisch lagert man am besten im unteren Fach des Kühlschranks - nicht zu verwechseln mit dem Gemüsefach - bei etwa zwei Grad Celsius. "Im unteren Fach sind frische, leicht verderbliche Nahrungsmittel gut aufgehoben: zum Beispiel rohes Fleisch, roher Fisch oder aufgeschnittene Wurst – abgedeckt oder mit einer Verpackung umhüllt auf einem Teller oder in einem Behältnis," heißt es da wörtlich.

Reste aus Konservendosen sollte man übrigens gleich umfüllen. Die Doseninnenseite kann schließlich mit dem Sauerstoff aus der Luft reagieren und Stoffe freisetzen, die Geschmack und Farbe verändern.
stats