Coronavirus: Rücksicht auf die Risikogruppe
 
Coronavirus

Rücksicht auf die Risikogruppe

Rewe International

Rewe International appelliert an die Kunden, die Filialen zwischen 8 und 9 Uhr für ältere Personen freizuhalten, auch die anderen Händler schließen sich an.

"Ich möchte an den Zusammenhalt und die Solidarität innerhalb Österreichs appellieren. Bitte geben Sie derzeit den älteren und besonders gefährdeten Menschen in unserer Gesellschaft den Vortritt, um zwischen 8 und 9 Uhr einkaufen gehen zu können", appelliert Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG, an alle Kunden.

Dieser Vorschlag zur freiwilligen Rücksichtnahme soll die Risikogruppen - besonders Personen ab 65 Jahren und Menschen mit chronischen Vorerkrankungen - beim Einkauf in den Filialen von  Billa, Merkur, und Penny schützen. Auswirkungen auf die regulären Öffnungszeiten hat die Empfehlung keine.

Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) hat den Vorschlag von Rewe International bereits gutgeheißen und PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth bittet auch die anderen Handelsketten, dem Beispiel von Rewe International zu folgen.

Auch der Handelsverband spricht die Empfehlung aus: "Wir appellieren an die österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten, die Stunde zwischen acht und neun Uhr morgens in den Geschäften für Risikogruppen freizuhalten, um deren Ansteckungsrisiko zu verringern", erklärt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Der Diskonter Lidl schließt sich dem Vorschlag an und bittet Kunden, die Filialen zwischen 8 und 9 Uhr für schutzbedürftige Menschen frei zu halten. Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich, dazu: "Wir möchten allen unseren Kunden einen sicheren Einkauf ermöglichen. Darum bitten wir alle Österreicherinnen und Österreichen, auch bei uns bei Einkäufen zwischen 8 und 9 Uhr vormittags älteren und schutzbedürftigen Menschen den Vortritt zu lassen. Es gibt genug Lebensmittel für alle und wir werden die Versorgung der österreichischen Bevölkerung auch in Zukunft sicherstellen. Alle Lidl-Filialen werden auch weiterhin von Montag bis Samstag geöffnet bleiben. Gemeinsam schaffen wir das."

Ebenfalls mit dabei sind Hofer, Unimarkt, Adeg und denn´s Biomarkt. MPreis bittet, die Öffnungszeiten bis 9 Uhr für die schutzbedürftigen Kunden frei zu halten. Zudem wurden Plexiglas-Scheiben zum Schutz der Kassenkräfte und Bodenmarkierungen für den Sicherheitsabstand am Kassenbereich in den Filialen angebracht.

Bei MPreis wird um Abstand gebeten.
MPreis
Bei MPreis wird um Abstand gebeten.
stats