Cosmos mit Köck-Service: Cosmos ist Bankverbi...
 
Cosmos mit Köck-Service

Cosmos ist Bankverbindlichkeiten los

-

Der lange gesuchte Investor für die Elektrohandelskette Cosmos ist gefunden.

Über die aus Tirol stammenden Brüder Harald und Markus Stauder ist in einem ersten Schritt die Entschuldung von Cosmos zustande gekommen. Mit 28 Filialen und 1.250 MitarbeiterInnen gilt das Unternehmen als Österreichs zweitgrößte Elektrohandelskette. Laut Cosmos-Geschäftsführer Josef Anreiter sind die Investoren in einem zweiten Schritt an einem langfristigen Konzept für Cosmos interessiert und wollen dazu einen strategischen Großinvestor an Bord holen. Zur Zeit läuft die so genannte Due Dilligence-Phase, also die sorgfältige Prüfung der Beteiligung. Sollten die Rahmenbedingungen erfüllt werden, könnten ab Jänner 2010 die notwendigen Verträge unterzeichnet werden. "Die Voraussetzungen für ein Closing im Jänner sind sehr gut, da die Firma Cosmos nun vollständig entschuldet werden konnte und somit eine ideale Grundlage für ein erfolgreiches Joint-Venture ohne Altlasten gegeben ist", sagt der studierte Jurist Harald Stauder zu seinem jüngsten Deal. Harald Stauder ist schon seit Jahren im Bereich M&A - also Firmenbeteiligungen - tätig. Über seine Stauder Beteiligungs GmbH hält er u.a. Anteile am Steinblicke Magazin sowie an einem Immobilienportfolio, zu dem auch das "Play Castle" in Seefeld gehört.



Cosmos-Geschäftsführer Josef Anreiter: "Für das Weihnachtsgeschäft haben wir bereits eine sehr brauchbare Zwischenlösung gefunden. Jetzt bin ich zuversichtlich, dass bis Jänner 2010 ein finales Konstrukt entstehen kann."© Cosmos Elektrohandels GesmbH & Co.KG
Cosmos Elektrohandels GesmbH & Co.KG
Cosmos-Geschäftsführer Josef Anreiter: "Für das Weihnachtsgeschäft haben wir bereits eine sehr brauchbare Zwischenlösung gefunden. Jetzt bin ich zuversichtlich, dass bis Jänner 2010 ein finales Konstrukt entstehen kann."© Cosmos Elektrohandels GesmbH & Co.KG
stats