Wirtschaftskammer Österreich: Der heimische M...
 
Wirtschaftskammer Österreich

Der heimische Modehandel sagt danke

Foto Schwarzenegger, Tulln
Die Branchensprecherinnen Jutta Pemsel (WKÖ, r.) und Nina Stift (WKNÖ, li.) © Foto Schwarzenegger, Tulln
Die Branchensprecherinnen Jutta Pemsel (WKÖ, r.) und Nina Stift (WKNÖ, li.) © Foto Schwarzenegger, Tulln

2,1 Millionen Flyer mit einem Dankeschön an die Kunden liegen im österreichischen Modehandel auf. Nach wie vor entfallen drei Viertel der Umsätze im Modebereich auf den stationären Einzelhandel.

In einer österreichweiten Aktion weist der heimische Modehandel auf seine Leistungen und seinen Beitrag zur Gesellschaft hin: „Wir bieten Arbeitsplätze, bilden Lehrlinge aus, zahlen Steuern in Österreich und sichern im ländlichen Raum die Nahversorgung“, hebt Jutta Pemsel, Obfrau des Bundesgremiums des Handels mit Mode und Freizeitartikeln der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), hervor. Darüber informiert ein Flyer, der derzeit in fast 1.000 Verkaufsstellen in ganz Österreich verteilt wird. Und so sieht er aus: http://tinyurl.com/jj9w76v
stats