Interspar: Der Interspar Nußdorf-Debant entst...
 
Interspar

Der Interspar Nußdorf-Debant entsteht völlig neu

Interspar/berchtold talmazan
Eine Visualisierung: So soll der neue Hypermarkt 2020 aussehen © Interspar/berchtold talmazan
Eine Visualisierung: So soll der neue Hypermarkt 2020 aussehen © Interspar/berchtold talmazan

Ein Hypermarkt, der mit einem enorm großen Einzugsgebiet die Nahversorgung in Osttirol, Oberkärnten und dem Südtiroler Pustertal sichert, wird knapp 50 Jahre nach seiner Eröffnung erneuert.

Es handelt sich um den Interspar in der Großglocknerstraße 1 in Nußdorf-Debant, der ein beliebtes Einkaufsziel für Kunden aus den genannten Regionen ist. Er ist nun etwas in die Jahre gekommen, deswegen die Erneuerung von Grund auf, in die Interspar 25 Millionen Euro investiert. In zwei Bauabschnitten wird das Gebäude komplett ausgehöhlt und neugestaltet. Der Standort erhält ein ansprechendes Erscheinungsbild sowie ein neues Interspar-Restaurant mit Sonnenterrasse. Der Hypermarkt und das Restaurant stehen den Kunden während der gesamten Umbauzeit zur Verfügung. Gebaut wird jeweils in einem Teil des Gebäudes, während der andere – mit verkleinertem Sortiment – auf rund 2.500 m² geöffnet bleiben wird. Die Gesamteröffnung des Einkaufszentrums ist für den Herbst 2020 geplant.

Zur Feier des Umbaubeginns lädt Interspar in Nußdorf-Debant alle Kunden am Freitag, 16. August, und Samstag, 17. August, von 10 Uhr bis 14 Uhr ins Interspar-Restaurant zu einem Frühschoppen mit Live-Musik ein. Neben günstigen Bier-Angeboten gibt es an beiden Tagen Wiener Schnitzel mit Pommes Frites um 5,50 Euro. Im neu eröffneten Provisorium des Restaurants wird es ein umfangreiches Angebot von Speisen und Getränken geben.
stats