Regiodata: Der Sportartikelhandel ist im Umbr...
 
Regiodata

Der Sportartikelhandel ist im Umbruch

-
Lupo/pixelio.de
Lupo/pixelio.de

Starke Umsatzverlagerungen bringen die Branche in Bewegung: Sports Direct verliert, Internet und Monolabel-Stores gewinnen.

Jährlich gibt man hierzulande (Einheimische, Touristen) etwa 2,5 Milliarden Euro für Sportartikel und -bekleidung aus. In den Sportartikelgeschäften werden davon aber nur 1,5 Milliarden ausgegeben, der Rest fließt in andere stationäre Vertriebskanäle (Schuhhandel, Bekleidungshandel, Lebensmittelhandel) oder aber zu Amazon und Co. Und obwohl die Menschen Jahr für Jahr mehr Geld für diese Waren ausgeben, stagniert der stationäre Handel mit Sportartikeln.

Sports Direct verändert das Marktgefüge

Bis vor wenigen Jahren war wenig los im österreichischen Sportartikelhandel, das Ranking seit Jahren gleich: Marktführer war unangefochten Eybl, dann Sport 2000 und Intersport annähernd gleich auf, und danach mit etwas Abstand Hervis. Die Übernahme von Eybl/Sports Experts durch die britische sportsdirect.com veränderte dieses Segment. Dramatische Umsatzeinbrüche (minus 40 %) und Filialschließungen ließen den einstigen Branchenprimus auf Platz 4 zurückfallen. Der Markt wird nun von Intersport und Sport 2000 dominiert, die sich knapp die Hälfte des Gesamtumsatzes teilen.

Online boomt

Der Onlineeinkauf im Sportartikelhandel liegt derzeit bei ausbaufähigen 15 %, allerdings mit starken Zuwachsraten, wobei die Gewinner vor allem die „pure player“ (Amazon, Zalando etc.) sind. Aber auch der stationäre Handel beginnt diese Vertriebslinie allmählich zu lieben: Hervis etwa setzt stark auf Internet.

Spezialisten und Monolabel-Stores entwickeln sich positiv

Seit einigen Jahren entstehen immer mehr Laufshops, Fitnessshops, Outdoor-Shops, E-Bike-Shops und andere Spezialisten, ebenso Monolabel-Stores wie etwa North Face, Salewa und andere. Der Grund dafür ist, dass sich deren Sortimente bzw. Marken oft im klassischen Sportartikelhandel nicht immer gut vertreten fühlen. Der Abstieg Eybls zu sportsdirect.com hat hier weiteren Vorschub geleistet.

Die Angaben entstammen einer Studie von RegioData. Die RegioData Research GmbH. mit Sitz in Wien und München, ist auf die jährliche Erhebung und Berechnung regionaler Wirtschaftsdaten u.a. für den Handel in Europa und Österreich spezialisiert und liefert Entscheidungsgrundlagen für Handel, Real Estate und Finanzierung.

stats