Huth: Der Wahnsinn in der Innenstadt
 
Huth

Der Wahnsinn in der Innenstadt

Im ersten Wiener Gemeindebezirk eröffnet heute, 12. Juli, ein neues Lokal, das mit seinen Burger-Kreationen die Gäste wahnsinnig machen möchte. Das ist ernst gemeint.

Galerie: Der Wahnsinn in der Innenstadt

Weihburggasse Ecke Kärntner Straße, dort eröffnen Gabriele und Robert Huth ihr mittlerweile viertes Restaurant in Wien: das Burger-Restaurant „Rinderwahn“. Die Familie Huth will damit in zweifacher Hinsicht aufhorchen lassen. Wie unschwer zu erraten, soll es mit dieser bewusst provokant gewählten Bezeichnung Aufmerksamkeit erlangen. Und dann hat sich Familie Huth zum Ziel gemacht, mit ihrem „Rinderwahn“ das beste Burger-Restaurant Wiens zu erschaffen.

Auf der Speisekarte finden sich Burger von Rind, Schwein und Huhn, was sich dann so liest: „Ich will ein Rind von dir“, „Die fette Sau“, „Die verrückten Hühner“. Da man das neue Lokal dezidiert als einen „place to be“ positioniert, wird natürlich ausgewähltes Craft Beer zu den Burgern serviert. Der Schanigarten ist mit angesagten New-Design-Teilen bestückt, nämlich mit Paletten-Möbeln. Insgesamt erleben damit drinnen wie draußen 80 Gäste den Burger-Wahnsinn, den Küchendirektor Liljan Credico kreiert.

Rinderwahn
Weihburggasse 3
1010 Wien
geöffnet Mo–Sa 11:30–24:00
Sonntag Ruhetag
stats