IAA Effie Gala: Die Effie Gala kürte auch 201...
 
IAA Effie Gala

Die Effie Gala kürte auch 2016 wieder die effizientesten Kampagnen

Katharina Schiffl
Das Abschlussfoto von der Effie Gala 2016 © Katharina Schiffl
Das Abschlussfoto von der Effie Gala 2016 © Katharina Schiffl

Aus 84 Einreichungen wurden 17 Projekte mit Effies in Gold, Silber und Bronze vergeben. Marketerin des Jahres wurde Maria Bauernfried von Kelly.

2016 wurden die Effie Awards bereits zum 32. Mal durch die Austrian Chapters der International Advertising Association (IAA) im Rahmen der Effie Award-Gala vergeben. IAA Präsident Richard Grasl begrüßte rund 600 Gäste aus Werbung, Medien und werbetreibender Wirtschaft im Gartenbaukino.

Maria Bauernfried von Kelly ist Marketerin des Jahres
Der Preis wurde in acht von elf möglichen Kategorien vergeben, letztendlich wurden aus 84 Einreichungen 17 mit Effies belohnt, wobei auch für den Handel und Industrie relevante Unternehmen ausgezeichnet wurden. So etwa „Kelly’s Riffle Chips“ von Kelly, die in der Kategorie „Konsumgüter, Food & Beverage“ einen Effie Award in Gold mit nach Hause nehmen durften. Darüber hinaus wurde Maria Bauernfried von Kelly zur Marketerin des Jahres gewählt. In der gleichen Kategorie gewann der „Rezeptdienst“ von Tante Fanny Frischteig einen Effie in Gold. Rudolf Ölz Meisterbäcker mit „Ölz Milchbrötle“ und Delikatessa Lebensmittel-Handels- und ErzeugungsgmbH mit „Vegavita – Heute mal vegan!“ erhielten einen Effie in Silber. Delikatessa konnte darüber hinaus in dieser Kategorie mit „Da komm ich her!“ einen Effie Award Bronze gewinnen.

Auch Hofer konnte in den Kategorien „Dienstleistung“ und „Newcomer“ den goldenen Effie einheimsen. Ein goldener „Newcomer“ wurde auch der Brau Union Österreich mit dem „Strongbow Apple Cider“ zuteil. In der Kategorie „Finanzdienstleistung“ vergab man einen silbernen Effie an Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG für „George“ und einen bronzenen Preis für „Spar dir den Schwatzkopf“ von Yousure Tarifvergleich. Einen Effie Award in Silber erhiehlt General Motors Austria für „Opel Astra“ und einen Effie Award Bronze in der Kategorie „B-2-B“ Cristallo Glas für „Cristallo Unico“.

Zweistufiges Juryverfahren
Eine Jury unter dem Vorsitz von Roswitha Hasslinger hat die Arbeiten bewertet. In der ersten Stufe wird entschieden, welche Kampagnen die Effizienzkriterien für die zweite Runde schaffen. Dieses Jahr konnten 44 Einreichungen diese Hürde überspringen. Letztendlich wurden acht Effies in Gold, sechs in Silber und drei in Bronze an die Sieger dieses Jahres überreicht.

IAA Präsident Richard Grasl, erklärt die Kriterien, unter denen die Sieger ermittelt werden: „Ziel des Effie ist es, neben der üblicherweise ausgezeichneten Kreativität, eine der wesentlichen Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz erfolgreicher Marktkommunikation zu fördern: die Effizienz. Durch seine Schwerpunktsetzung erfreut sich der Effie besonderer Akzeptanz und Wertschätzung nicht nur innerhalb der Werbebranche, sondern in der gesamten Wirtschaft. Auch die diesjährigen Gewinner haben eindrucksvoll bewiesen, wie wirkungsvoll Marketingbudgets in Österreich eingesetzt werden.“
stats