dm drogerie markt: Die „LED-Retrofit“-Leuchte
 
dm drogerie markt

Die „LED-Retrofit“-Leuchte

dm/Krug
Seit März 2018 werden in vielen dm-Filialen in Europa „LED-Retrofit“-Module eingesetzt © dm/Krug
Seit März 2018 werden in vielen dm-Filialen in Europa „LED-Retrofit“-Module eingesetzt © dm/Krug

Gemeinsam mit Strabag Property & Facility Services GmbH und dem Beleuchtungsunternehmen Targetti konzipierte dm energiesparende LED-Deckeneinbaustrahler, die in immer mehr dm-Filialen in ganz Europa zum Einsatz kommen.

Die „LED-Retrofit“ genannte Leuchte ist alles andere als retro, sondern eine zukunftweisende Erfindung. Das Modul kann nicht nur mit einer Energieeinsparung von 45 Prozent im Vergleich mit herkömmlichen Leuchtmitteln aufwarten, man kann auch viele vorhandene Teile bei einem eventuellen Tausch weiterverwenden: Das betrifft alle Mechaniken, Halterungen sowie Kabel und Stecker der konventionellen Halogen-Metalldampf-Strahler. Auch der Leuchtensockel kann beibehalten werden, dafür sorgt ein innovatives „Plug & Play“-Konzept, das den reibungslosen Umbau an Ort und Stelle bei laufendem Betrieb in wenigen Minuten ermöglicht. Die Lebensdauer des „LED-Retrofit“-Moduls ist auf über 100.000 Betriebsstunden ausgelegt.

dm-Geschäftsführer Thomas Köck, verantwortlich für das Ressort Expansion, erklärt: „Die gemeinsame Entwicklung dieses neuen Systems unter der Leitung von dm Projektmanager DI Bernhard Seethaler hatte das große Ziel, ressourcen- und gebäudeschonend die vorhandenen Leuchten in Teilen beizubehalten und dennoch den Wechsel auf die neue LED-Technologie mit all ihren Vorteilen wie geringerer Wartungsaufwand, geringerer Energieverbrauch, homogeneres Farbspektrum und deutliche Erhöhung der Lebensdauer zu ermöglichen.“ Dieses Konzept wurde übrigens vor kurzem mit dem Green & Blue Building Award ausgezeichnet, man erreichte Platz zwei. Green & Blue Building Award bekommen Menschen und Produkte, die besondere Impulse im Bereich Nachhaltigkeit setzen.
stats