WKO/Junge Wirtschaft: Die meisten Unternehmer...
 
WKO/Junge Wirtschaft

Die meisten Unternehmer starten in Wien

David Faber
Jürgen Tarbauer vertritt die Interessen der jungen Wirtschaft. © David Faber
Jürgen Tarbauer vertritt die Interessen der jungen Wirtschaft. © David Faber

Im vergangenen Jahr wurden in Österreich laut Zahlen der Jungen Wirtschaft Wien fast 40.000 Unternehmen neu gegründet - die meisten davon in der Hauptstadt.

Die Unternehmensneugründungs-Bilanz 2016 fällt für Österreich positiv aus. Mit 39.973 Neugründungen in Österreich, davon 8.982 bzw. 22,5 Prozent in Wien kann sowohl auf Landes- als auch auf Bundeslandebene ein leichtes Plus im Vergleich zu 2015 verzeichnet werden. Das Gros von 34.844 Gründungen wurde von Einzelunternehmern realisiert. Ein weiteres Ergebnis: Frauen liegen mit 21.143 Gründungen von EPUs, das entspricht 61 Prozent, deutlich vor den Männern.

Die Junge Wirtschaft Wien zeigt sich insgesamt zufrieden mit den Zahlen, sieht aber Steigerungspotential. "Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, wollen wir Wien und Österreich langfristig und vor allem im internationalen Kontext als attraktiven Wirtschaftsstandort erhalten und ausbauen“, so Jürgen Tarbauer, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft.

Die Junge Wirtschaft Wien setzt sich tagtäglich für junge Unternehmer ein. Aktuelle Themen sind dabei die Digitalisierung des Behördenverkehrs, die Reduktion des Gesetzesdschungels, Fairness bei der Wiener Parkraumbewirtschaftung, praktikable Mitarbeiterbeteiligung sowie die Senkung der Lohnnebenkosten. Erste Erfolge der Lobbyarbeit sind sichtbar: „Es freut uns, dass es uns mit dem von der Regierung präsentierten Programm die Lohnnebenkosten zu senken gelungen ist, die Zweiklassen-Unternehmerschaft zu bekämpfen“, zeigt sich Tarbauer vorsichtig optimistisch.

Die Junge Wirtschaft Wien ist eine überparteiliche und freiwillige Gemeinschaft von jungen Unternehmern, Gründern und unternehmerisch denkender Menschen bis 40 Jahre. In Wien sind aktuell rund 3.500 Mitglieder aktiv. 
stats