CASH Impuls Dialog Forum 2017: Digitale Trans...
 
CASH Impuls Dialog Forum 2017

Digitale Transformation aus Sicht der Markenartikler

J. Brunnbauer
V.l.n.r.: Harald Melwisch, Chief Digital Officer (CDO) für die DACH-Region bei Unilever, Manstein Verlag-Geschäftsführerin Dagmar Lang, WKÖ-Präsident Christoph Leitl, CASH-Chefredakteurin Silvia Meißl und Veranstaltungssponsor GS1 Austria-Geschäftsführer Gregor Herzog © J. Brunnbauer
V.l.n.r.: Harald Melwisch, Chief Digital Officer (CDO) für die DACH-Region bei Unilever, Manstein Verlag-Geschäftsführerin Dagmar Lang, WKÖ-Präsident Christoph Leitl, CASH-Chefredakteurin Silvia Meißl und Veranstaltungssponsor GS1 Austria-Geschäftsführer Gregor Herzog © J. Brunnbauer

"Zwei Drittel aller Rezeptsuchen finden mittlerweile online statt und 65 Prozent der Menschen kaufen auch die im Rezept angegebenen Zutatenmarken.

Für Lebensmittelmarken wird daher ein Platz in Online-Rezepten immer wichtiger", betonte Harald Melwisch, General Manager von Unilever Austria und seit Juli 2016 Chief Digital Officer (CDO) für die DACH-Region bei Unilever in seinem Impulsreferat beim heurigen CASH Impuls Dialog Forum. Es ist dies eine Veranstaltungsreihe des Manstein Verlags, die sich dem Gedankenaustausch in der Branche auf höchstem Niveau in kleinem Kreis widmet. Veranstaltungsort war diesmal am Abend des 16. Jänners 2017 die Sky-Lounge in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien.

Wie Melwisch weiter ausführte, müssten sich Marken im Zuge der digitalen Transformation immer stärker in Richtung Bedürfnisplattform entwickeln. Als konkretes Beispiel nannte er die deutsche Margarinenmarke Sanella von Unilever. Bis vor drei Jahren hatte die Marke nicht einmal eine eigene Website und mittlerweile ist ihr Online-Auftritt der größte "Back-Hub" Deutschlands. Sprich aus einer herkömmlichen Backmargarine wurde ein Serviceportal zum Thema Kuchen backen.

An einem weiteren Beispiel aus dem Non-Food-Bereich verdeutlichte Melwisch, welche Auswirkungen die fortschreitende Digitalisierung auf traditionelle Verkaufs- und Werbemodelle haben kann. So entwickelten sich etwa die von der deutschen Video-Bloggerin Bibi unter der Marke "bilou" herausgebrachten Duschbäder binnen kurzer Zeit zu den Top-Sellern der Kategorie.

Hier gehts zur Fotonachlese.
stats