dm drogerie markt: dm investiert 11 Millionen...
 
dm drogerie markt

dm investiert 11 Millionen in ökologische Logistik

dm
Das Verteilerzentrum in Enns.
Das Verteilerzentrum in Enns.

Das Verteilerzentrum in Enns wird bis 2027 modernisiert, um die Aufgaben auch in Zukunft nachhaltig und ressourcenschonend erfüllen zu können.

Seit 30 Jahren ist die Logistikzentrale von dm in Enns in Betrieb. Nun soll diese in den nächsten sieben Jahren modernisiert werden - vor allem in puncto Ökologie. "Neueste Gebäudetechnik soll auch in Zukunft einen ausfallsicheren, ressourcenschonenden und am Mitarbeiter orientierten Betrieb unterstützen", erklärt dazu Martin Engelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung. dm drogerie markt. Dafür ist eine Investition von 11 Millionen Euro geplant, welche die Klimabilanz verbessern und die steigenden Instandhaltungskosten reduzieren sollen.

Dafür wurde im Vorfeld ein Energie-Audit durchgeführt. Die Bestandsaufnahme habe das erhebliche Optimierungspotenzial zutage gebracht, so Elmar Riepl, dm Bereichsleiter Logistik. Zum Beispiel mache allein die Beleuchtung derzeit etwa 30 Prozent vom gesamten Stromverbrauch des Verteilzentrums aus. "Durch die Umrüstung auf LED-Beleuchtung soll dieser Anteil in den kommenden sieben Jahren halbiert werden. Aber auch der CO2-Ausstoß soll bis ins Jahr 2027 um 50 Prozent reduziert werden. Dies entspricht umgerechnet einer Ersparnis von 1.533.000 Pkw-Kilometern pro Jahr", fasst Elmar zusammen.

Man beginnt oben

Bereits 2021 wurde mit der Dachsanierung begonnen, die mit 2022 fertiggestellt werden soll. Dabei stehen auch die Erneuerung aller Lichtkuppeln und Brandrauchlüftungen, ein neues Bitumendach und ein neues Dachentwässerungssystem auf dem Plan. Auch auf Photovoltaikanlagen wird weiterhin gesetzt. Weitere Schritte sind:
  • die Installation einer neuen Niedertemperaturheizanlage (Wärmepumpe),
  • die Installation neuer Lüftungs- und Kälteanlagen für ein gesundes Raumklima,
  • die Umrüstung der gesamten Beleuchtung auf LED-Technologie zur optimalen Ausleuchtung der Arbeitsbereiche und
  • die Installation neuester Gebäudeleittechnik, die ausfallsicher einen ökologisch nachhaltigen und am Mitarbeiter orientierten Betrieb unterstützt

Flexibles Arbeiten

Darüber hinaus werden neben der Ökologisierung auch die Arbeitsbereiche auf Vordermann gebracht. Mit einem nachhaltigen Open-Space-Konzept samt Desk-Sharing und modernster technischer Ausstattung, die den unterschiedlichen Arbeitsanforderungen gerecht wird, will dm für die rund 750 Mitarbeiter im Verteilzentrum Enns größtmögliche Flexibilität und zusätzliche Rückzugsmöglichkeiten für Einzelarbeiten, Video-Konferenzen und kreative Begegnungen schaffen. Für die Umsetzung wurde auf die Erfahrungen der Mitarbeiter sowie die Ergebnisse einer internen Mitarbeiterbefragung Rücksicht genommen, wie man betont
stats