dm drogerie markt: Noch zahlreiche freie Lehr...
 
dm drogerie markt

Noch zahlreiche freie Lehrstellen

dm/Riebler

Auch dieses Jahr hat dm wieder bis zu 300 Ausbildungsplätze für Drogisten, Friseure und Kosmetiker/Fußpfleger zu vergeben - und setzt dabei digitale Schwerpunkte.

Stabilität und Sicherheit am Arbeitsmark verspricht dm auch in schwierigen Zeiten. Zur Verstärkung des Teams sucht der Drogerifachhändler wieder zahlreiche Lehrstellen. Pro Jahr hat er bis zu 300 Ausbildungsplätze zu vergeben, für den Start im Sommer 2021 sind noch freie Plätze verfügbar.

Für eine optimale, attraktive Ausbildung setzt dm verschiedene Schwerpunkte. Das beginnt bei der individuellen Begleitung durch die Ausbilder, geht über die Unterstützung bei der persönlichen und fachlichen Entwicklung sowie über innovative Lernformate und reicht bis zum Smartphone, das jeder Lehrling bei dm bekommt, um sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause auf die vielfältigen digitalen Lerninhalte zugreifen zu können. Außerdem sollen Lehrlingsworkshops zu unterschiedlichen sozialen oder nachhaltigen Themen oder andere Möglichkeiten, wie Filialtausch oder Lehre mit Matura, für eine spannende Lehrzeit sorgen.

85 Prozent der Lehrlinge bleiben im Unternehmen

Das Unternehmen setzt auf eine langlebige Zusammenarbeit, die von den Auszubildenden gerne angenommen wird. So sind bei den Lehrlingen in den Filialen, in der Zentrale und im Verteilzentrum im letzten Jahr 85 Prozent nach der Lehre im Unternehmen verblieben, bei den Dienstleistungen waren es bis zu zwei Drittel – erfreuliche Zahlen, die das Unternehmen in den bestehenden Werten bestärken. "Durch den Fokus auf die Kommunikation, wie den Austausch zwischen Ausbilder/Qualitätstrainer und Lehrlingen, und die verstärkte Nutzung digitaler Möglichkeiten können wir die Ausbildung auf dem hohen Niveau halten, auch wenn zeitweise keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können oder die Studios geschlossen sind", erklärt dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik, verantwortlich für das Ressort Mitarbeiter.

dm goes digital

Um auch in Pandemie-Zeiten gute Formate bieten zu können, wurden nicht nur neue digitale Lernformate und -kanäle geschaffen, sondern auch bestehende Lehrlingsworkshops rund um Theater, Kunst und Persönlichkeitsentwicklung "onlinetauglich" gemacht. Darüber hinaus startete dm im Herbst 2020 eine neue digitale Kampagne zur Lehrlingssuche. Diese zeigen sich in der Bewerbung auf sozialen Medien, wie Instagram oder TikTok, aber auch in der Zusammenarbeit mit Influencern wie Lisa-Marie Schiffner. Die Grazerin wird jungen Interessierten auf Instagram ihre Fragen zur Lehre bei dm beantworten. So soll es gelingt, nahe an der Zielgruppe zu sein und Anliegen und Unsicherheiten auf direktem Wege zu klären.

Bei offenen Fragen muss man allerdings nicht auf entsprechende Postings warten, sondern kann sich bereits jetzt auf der dm Karriereseite unter dm-lehre.at ein Bild von der Ausbildung bei dm machen.

Weitere Infos rund um Lehrstellen im Handel finden Sie im aktuellen Lehrlingsspecial.

stats