dm drogerie markt: dm unterstützt bedürftige ...
 
dm drogerie markt

dm unterstützt bedürftige Kinder in Wien

dm/Niesner
Die drei dm-Mitarbeiterinnen Martina Sviha, Sabine Schwieglhofer-Mraz und Pendije Ejupi (v.r.n.l.) übergeben den Scheck an Susanne Kritzer, Georg Jeleko und Oliver Löhlein (v.l.) vom Samariterbund © dm/Niesner
Die drei dm-Mitarbeiterinnen Martina Sviha, Sabine Schwieglhofer-Mraz und Pendije Ejupi (v.r.n.l.) übergeben den Scheck an Susanne Kritzer, Georg Jeleko und Oliver Löhlein (v.l.) vom Samariterbund © dm/Niesner

Kinder aus bedürftigen Familien sollen gesunde und ausreichende Ernährung bekommen – das ist das Ziel des Samariterbunds Wien, das von dm im Rahmen der {miteinander}-Initiative unterstützt wird.

„Damit jedes Baby gesund is(s)t!“, so heißt das Samariterbund-Projekt, und zehn dm-Filialen in Wien haben es sich zu ihrem Anliegen gemacht. Sie haben das Projekt in den vergangenen Monaten unterstützt. Im Rahmen der {miteinander}-Initiative anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums in Österreich haben die Mitarbeiterinnen Sachspenden und finanzielle Hilfe für die Kunden der Sozialmärkte gesammelt. Bei einem Besuch vor Ort konnten sie den Sozialmarkt kennenlernen und einen Tag lang begleiten. Im Anschluss übergaben die dm-Mitarbeiterinnen einen Scheck über 9.900 Euro an den Verein.

Die Unterstützung durch dm ist sehr willkommen – wie Georg Jeleko, Leiter der Sozialmärkte beim Samariterbund Wien, erklärt: „Viele Kundinnen und Kunden in unseren Sozialmärkten sind kinderreiche Familien und alleinerziehende Mütter. Ihre Kinder gesund und ausgewogen zu ernähren stellt sie immer wieder vor große Herausforderungen, da ihre finanziellen Mittel sehr knapp sind. Wir bedanken uns daher sehr herzlich für die großzügige Hilfe bei dm und allen beteiligten Helferinnen und Helfern.“

Der von dm überreichte Betrag geht direkt an die Kinder der Sozialmarktkundinnen – in Form von zusätzlichen Produktgeschenken oder Aktivitäten. Die jungen Besucher der Sozialmärkte kommen nur selten in den Genuss von Ausflügen. Daher soll ein Teil des Geldes in gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise einen Tiergartenbesuch investiert werden. Martina Sviha, dm-Filialleiterin aus Wien/Meidling, hat das Projekt koordiniert.

Infos zu den dm-{miteinander}-Projekten findet man hier.
stats