Quelle Österreich: Doch noch Hoffnung für Que...
 
Quelle Österreich

Doch noch Hoffnung für Quelle Österreich

-

Ab heute verhandelt Masseverwalter Erhard Hackl mit möglichem Investor Martin Lenz.

Offiziell gibt es sogar ein beiderseitiges Stillschweigeabkommen mit saftigem Pönale über diese Verhandlungen, die angeblich für die gesamte Woche angesetzt sind. Womit zumindest einmal der angedrohte Abverkauf vom Tisch ist. Mittlerweile geht es auch nicht mehr um das gesamte Unternehmen, sondern nur mehr um Teile, die der Ex-Quelle- und Ex-Rewe-Boß Martin Lenz übernehmen will. Sollte man sich also bis kommenden Freitag wieder nicht einig werden, wird die Quelle Österreich aufgelöst und der Warenbestand abverkauft.

Größter Problempunkt neben der Abdeckung der fehlenden rund 100 Millionen Euro ist die Rückgewinnung der Quelle-Markenrechte, die ja bekanntlich an Konkurrent Otto Versand abgetreten wurden. 
stats