Unibail-Rodamco: Donau Zentrum tritt zum Klim...
 
Unibail-Rodamco

Donau Zentrum tritt zum Klimabündnis bei

-
v.l.n.r.: Geschäftsführer Klimabündnis Peter Molnar, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, Markus Pichler (Managing Director Unibail-Rodamco) Donau Zentrum
v.l.n.r.: Geschäftsführer Klimabündnis Peter Molnar, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, Markus Pichler (Managing Director Unibail-Rodamco) Donau Zentrum

Vor kurzem hat sich das Donau Zentrum unter Beisein von Vizebürgermeisterin und Klimaschutz-Stadträtin Maria Vassilakou sowie Bezirksvorsteher Norbert Scheed offiziell dem Klimabündnis Österreich angeschlossen.

Bis 2016 will der Shopping-Tempel seinen Energie- und Wasserverbrauch um bis zu 20 Prozent senken und auch seinen CO2-Ausstoß um insgesamt 54 Prozent bzw. 2.600 Tonnen pro Jahr reduzieren. Markus Pichler, Managing Director Unibail-Rodamco Österreich betont: "Umweltschutz ist seit einigen Jahren fest in unserer Unternehmensstrategie verankert. Die Klimabündnispartnerschaft soll bei dem ambitionierten Einsparungsziel unterstützend wirken. Das Donau Zentrum wird dadurch zu einem der umweltfreundlichsten Einkaufszentren Europas."
Bereits jetzt setzt man im Unternehmen auf grüne Fernwärme und hat zahlreiche Energieeffizienzmaßnahmen zum Beispiel im Bereich Kälteanlagen durchgeführt. In Sachen Mobilität punktet das Donau Zentrum mit vier Elektrotankstellen, wettergeschützen Fahrradabstellplätzen, einer optimale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sowie einer "car-sharing"-Plattform.
stats