Doppler Gruppe: Weiterhin auf Erfolgskurs
 
Doppler Gruppe

Weiterhin auf Erfolgskurs

Doppler Gruppe / Ludwig Schedl
v. l. n. r.: Dr. Bernd Zierhut (Geschäftsführung Doppler Gruppe), Dkff. Daniela Dieringer, MBA (Geschäftsführung Doppler Gruppe), Franz Josef Doppler (Geschäftsführender Eigentümer Doppler Gruppe)
v. l. n. r.: Dr. Bernd Zierhut (Geschäftsführung Doppler Gruppe), Dkff. Daniela Dieringer, MBA (Geschäftsführung Doppler Gruppe), Franz Josef Doppler (Geschäftsführender Eigentümer Doppler Gruppe)

2019 konnte die Doppler Gruppe ihren Wachstumskurs mit einem Absatz von 1.044 Millionen Liter Diesel, Vergaserkraftstoffe sowie Heizöl erneut steigern. Auch die Spar express-Kooperation wurde weiter ausgebaut und damit Erfolgsgeschichte geschrieben.

Die Doppler Gruppe blickt nicht nur auf ein erfolgreiches Jahr sondern auf erfolgreiche Jahre zurück, die 2019 ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden haben. Spätestens seit 2014 wächst das Energie-Unternehmen stetig. 2018 knackte es die Absatz Milliarden-Marke in Liter, wenn auch knapp, und 2019 befand man sich mit 1.044 Millionen Liter bereits deutlich darüber. Damit lag die Unternehmensentwicklung über der allgemeinen Marktentwicklung. "Erfreulich ist auch, dass wir die 1 Million-Litermarke 2019 auch ohne Heizöl-Absatz überschreiten konnten", freut sich Daniela Dieringer, Geschäftsführerin der Doppler Gruppe.

Aktuell hält die Doppler Gruppe mit 254 Tankstellen (211 Turmöl/43 BP)  bei fast 10 Prozent Marktanteil am österreichischen Gesamtmarkt. Das führt das Unternehmen unter anderem auf eine steigende Nutzungsbereitschaft sowie Bekanntheit (Turmöl liegt bei 62 Prozent ungestützter Bekanntheit) zurück. Beim Kundenvoting "Österreichs beste Tankstelle" erreichte die Marke den dritten Platz in der Kategorie herausragende Preis-Leistung. "Hier muss vor allem ein großer Dank an unsere Mitarbeiter ausgesprochen werden", lobt Doppler Gruppe-Geschäftsführer Bernd Zierhut.

Erfolgsgeschichte mit Spar express
2019 wurde die Kooperation mit Spar weiter ausgebaut (cash.at hat berichtet). 52 Standorte gibt es bereits, 2020 sollen noch 12 dazu kommen. Die Umsatzzahlen geben dem Konzept recht. Mit den 52 Shops konnte vergangenes Jahr ein äquivalenter Umsatz von rund 53 Millionen Euro umgesetzt werden, für 2020 sind dementsprechend 63 Millionen geplant. Vor allem bei den 16 bis 29-järhigen sind die Tankstellenshops beliebt. 31 Prozent gaben laut Market Markttest an, häufig bis sehr häufig in diesen einkaufen zu gehen. Ziel für die nächsten Jahre ist es, alle 90 bemannten Doppler-Stationen mit einem Express-Shop auszustatten, kündigt Zierhut an.
Außerdem wird zusätzlich zu den bestehenden drei "Nah & Frisch punkt - Mein Bahnhofsgreißler", die derzeit in Hollabrunn, Mistelbach und Melk getestet werden, ab April 2020 ein Test Spar express am Bahnhof in Melk eröffnet. "Gerade am Bahnhof muss es oft schnell gehen. Trotzdem wollen die Kunden schmackhafte und vor allem auch gesunde Snacks. Die Angebote der Bahnhofgreißler ist genau darauf ausgelegt", ist Zierhut überzeugt. Ausgewertet wird gegen Ende des Jahres nach Beendigung der Testphase.

Weitere Maßnahmen
Neben den Tankstellenshops wird auch das Waschanlagen-Angebot 2020 weiter ausgerollt. Bis dato existieren fünf Pico bello Drive-ins. Zudem soll die Unternehmensstrategie rund um Erdgas und Flüssiggas verstärkt und der Trend um Elektromobilität weiter beobachtet werden. Das Netz der Doppler Gruppe umfasst derzeit 14 Schnellladestationen, 2-4 weitere Standorte sollen 2020 dazu kommen, wodurch das Rekordergebnis von 2019 mit 395 Ladungen im Bereich Turmstrom weiter ausgebaut werden könnte.
stats