dm drogerie markt: Drogeriehändler expandiert...
 
dm drogerie markt

Drogeriehändler expandiert nach Italien

dm drogerie markt
© dm drogerie markt
© dm drogerie markt

dm drogerie markt setzt auf Expansion und will sein Erfolgskonzept aus Wohlfühlatmosphäre, Kompetenz, attraktiven Preisen und Menschlichkeit auch in bella Italia etablieren.

"Wir haben bereits damit begonnen, italienische Führungskräfte für unser neues Unternehmen dm drogerie markt italia zu suchen. Diese werden im Laufe des kommenden Jahres den Markteintritt in Italien vorbereiten und steuern", berichtet dm Geschäftsführer Hubert Krabichler. Er wird die Geschäfte der italienischen Tochter zum Start gemeinsam mit Thomas Köck führen.

Norditalien im Fokus
Präsent will man vor allem in Norditalien sein, wo bereits erste Standorte geprüft werden. Die Zentrale soll sich im Gebiet Verona bis Padua befinden. dm drogerie markt liebäugelte bereits früher mit dem Norden Italiens und war bis 2005 auch mit einigen Filialen vertreten. Aufgrund von schwierigen gesetzlichen Rahmenbedingungen wurde die Expansion dann allerdings in den mittel- und südosteuropäischen Märkten vorangetrieben.

Vielversprechender Markt
Mit steigenden Konsumausgaben, einem deutlicher Anstieg im Konsumklima-Index, sinkenden Arbeitslosenzahlen und einer positive Umsatzprognose für drogerietypische Sortimente gilt ein erneuter Markteintritt in Italien laut Krabichler derzeit als sehr vielversprechend. Weiter meint er: "Durch die Reformen der italienischen Regierung in den letzten Jahren wurden neue Rahmenbedingungen geschaffen, die Investitionen und Schaffung neuer Arbeitsplätze ermöglichen." Insgesamt betreibt dm in zwölf Ländern mehr als 3.300 Standorte und erwirstchaftete zuletzt über 9 Milliarden Euro Jahresumsatz.

dm-Geschäftsführer Hubert Krabichler hat in Italien große Pläne.© dm drogerie markt
dm drogerie markt
dm-Geschäftsführer Hubert Krabichler hat in Italien große Pläne.© dm drogerie markt
stats