Fairtrade Österreich: Dynamische Entwicklung
 
Fairtrade Österreich

Dynamische Entwicklung

Fairtrade
© Fairtrade
© Fairtrade

Mit einem geschätzten Plus der Umsatzerlöse im österreichischen Handel mit Fairtrade-Produkten von 16 Prozent auf über 58 Mio. Euro präsentiert sich die aktuelle Halbjahresbilanz von Fairtrade Österreich sehr erfreulich.

Allein im ersten Halbjahr gingen Direkteinnahmen in Höhe von 13 Mio. USD (+ 13 %) aus Österreich an die kleinbäuerlichen Kooperativen und ArbeiterInnen auf Plantagen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Im internationalen Vergleich entwickelt sich Fairtrade Österreich besonders dynamisch. Hauptgründe dafür sind Absatzsteigerungen bei Kaffee (auf 807 t + 5 %), Frischen Früchten (auf 8.800 t; + 28 %), Süßwaren (auf 427 t; + 11 %) und Baumwollprodukten (auf 273 t Cotton Lint; + 118 %). Fairtrade Österreich-Geschäftsführer Hartwig Kirner blickt angesichts dessen sehr positiv in die Zukunft und rechnet für das Gesamtjahr mit einem zweistelligen Wachstum: "Dieses Wachstum in der ersten Hälfte unseres Jubiläumsjahrs ist erfreulich und sehr wichtig für die kolumbianischen Kaffee- oder indischen BaumwollbäuerInnen ebenso wie für die ArbeiterInnen auf den Rosenplantagen Kenias oder Ecuadors. Wir sind zwar auf einem guten Weg, doch längst noch nicht am Ziel."
stats