E-Special: Sonnenkosmetik: GfK-Daten zur Sonn...
 
E-Special: Sonnenkosmetik

GfK-Daten zur Sonnenkosmetik

pixabay.com - TerriC

Zuzana Kienast, Senior Marketing Consultant, Consumer Panel Services GfK Austria, gibt einen Überblick zu den Einkaufsgewohnheiten der Österreicher.

31 Prozent der österreichischen Privathaushalte kauften im Jahr 2019 mindestens einmal Sonnenpflegeprodukte. Darunter fallen Sonnenschutzprodukte, After Sun Pflege und Selbstbräuner. Ein durchschnittlicher Haushalt greift im Schnitt 1,7 Mal pro Jahr bei Produkten aus dieser Kategorie zu und gibt dafür 16,80 Euro aus.

Sonnenpflegeprodukte haben eine Käuferreichweite von 28 Prozent, bei den After-Sun-Produkten liegt diese bei 9 Prozent und bei Selbstbräunern bei nur 2 Prozent.

In den letzten Jahren bevorzugen die Österreicher stärker Sonnenpflege in Form von Öl, wohingegen die klassische Sonnenmilch rückläufig ist. Am beliebtesten sind allerdings klassische flüssige Lotions bzw. Tonics. Was die Darreichungsform betrifft, schauen die Österreicher auf die praktische Anwendung. Die klassische Flasche ist rückläufig und Spray gewinnt an Beliebtheit – beide diese Formen haben mittlerweile die gleiche Käuferreichweite.

Auch bei Sonnenpflege beobachten wir eine positive Entwicklung für Produkte mit spezieller Bestimmung, so gewinnen Produkte für sensible Haut an Reichweite und Produkte ohne Zusatznutzen sind rückläufig.

Die Österreicher achten auf ihre Haut: In den letzten Jahren sehen wir eine positive Entwicklung von Sonnenschutz mit LSF 50 zulasten von LSF 30 und niedriger.

Zuzana Kienast, Senior Marketing Consultant, Consumer Panel Services GfK Austria

stats