E-Special "Soziales Unternehmertum": Neues E-...
 
E-Special "Soziales Unternehmertum"

Neues E-Special über gesellschaftliche Verantwortung

Gerd Altmann/Pixabay.com

Ökonomisches, ökologisches und soziales Handeln gehen immer mehr Hand in Hand. CASH hat sich für das E-Special bei Experten umgehört und bei Unternehmen mit sozialem Anspruch nachgefragt.

Wie viel soziales Engagement verträgt ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen? Die Antwort: Jede Menge. Vor allem bei Start-ups ist die Kombination aus wirtschaftlichem Arbeiten und gesellschaftlicher Verantwortung häufig schon im Gründungsgedanken verankert - ohne werden sie es künftig aber auch schwer haben. Doch auch große, etablierte Unternehmen und Marken wie Ben & Jerry's oder Almdudler nehmen ihren soziale und ökologischen Auftrag Ernst. "Unternehmen und deren Marken geben unserer Ansicht nach der Gesellschaft Orientierung und zeigen Wege auf. Es ist unsere Verantwortung, sich dieser wichtigen Rolle bewusst zu sein. Umso erfreulicher ist es, dass viele Unternehmen diese Funktion vor Augen haben, wenn sie Entscheidungen treffen", sagt Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling dazu. Ganz neu mischt die Müslirösterei Heyho den Markt auf, die nicht nur nachhaltig agiert, sondern auch Menschen beschäftigt, die am Arbeitsmarkt keine Chance mehr hätten. Granola Activist und Mitgründer Timm Duffner, erzählt von ihrem Antrieb und ihrer Mission im Interview.

Mehr dazu lesen Sie im aktuellen E-Special "Soziales Unternehmertum"
www.cash.at/e-specials/E-Special_Sociales-Unternehmertum/

stats