ECR Europe Barcelona 2009 - Tag 2
 

ECR Europe Barcelona 2009 - Tag 2

-
Lars Olofsson, Carrefour
Lars Olofsson, Carrefour

Besser sein als der Mitbewerb

Der zweite Tag des 14. ECR-Europa-Kongresses in Barcelona stand ganz im Zeichen des Handels. Tesco-Manager Philip Clarke, Jorge Pont von El Corte Inglés und als Key Note Speaker Lars Olofsson, CEO von Carrefour, zeigten auf, wie der Handel auf die Herausforderungen der “changing world” reagiert.

Während Clarke und Pont unterstrichen, man müsse verstärkt auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen, kontert Olofsson: „Das sind Basics. Wer jetzt gewinnen will, muss noch viel mehr tun.“ Carrefour hat das Konsumentenverhalten der jüngsten Zeit (die man bei El Corte Inglés nicht Wirtschaftskrise sondern „neue Realität“ nennt) untersucht und festgestellt, dass sich die Pessimisten und die Optimisten die Waage halten.

Die Pessimisten fürchten sich vor der Krise und schauen nur noch auf den Preis, die Optimisten vergessen die Krise und üben sich im Smart Shopping, wo neben dem Preis auch noch die Qualität im Vordergrund steht. Für den langjährigen Nestlé-Manager und jetzigen Carrefour-Chef Olofsson ein Grund mehr, beide Strategien zu verfolgen: Mit der Eigenmarke Carrefour Select das Premium Segment, mit Carrefour Discount die Preiseinstiegsebene. Allianzen geht der eloquente Manager nur mit Marktführern aus der Markenartikelindustrie ein.

Da bei Carrefour weltweit täglich zwei Millionen Menschen einkaufen, verfügt man über genügend Informationen, was die Menschen wirklich wollen. Und die werden zur Zeit penibel genutzt, um besser zu sein als der Mitbewerb. (dl)
stats