Edeka: Kaufleute als Wachstumskaiser
 
Edeka

Kaufleute als Wachstumskaiser

www.schraegformat.de

Der Edeka-Verbund steigerte im Jahr 2020 die Netto-Umsätze um 9,5 Prozent auf 61 Milliarden Euro, wobei der selbstständige Einzelhandel das größte Plus einfuhr.

21.000 neu geschaffene Arbeitsplätze im Jahr 2020. Somit beschäftigt Edeka aktuell rund 402.000 Menschen in ganz Deutschland. Zudem bestritten 2020 insgesamt 82 Personen ihren Schritt in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Edeka-Markt.

Doch abgesehen vom Beschäftigungszuwachs freut sich das Handelsunternehmen auch über den 9,5-prozentigen Umsatzanstieg im Vorjahr. Besonders gut lief es dabei für die rund 3.600 Edeka-Kaufleute, die mit 14,2 Prozent das größte Plus innerhalb des Verbunds erzielten. "Einmal mehr bestätigt sich unser genossenschaftliches Modell, das den selbstständigen Kaufleuten größtmögliche unternehmerische Freiheit gibt", kommentiert Edeka-Vorstandsvorsitzender Markus Mosa diese Zahlen.

2020 betrug das Investitionsvolumen von Edeka in Deutschland 1,9 Milliarden Euro. Im laufenden Geschäftsjahr sollen bundesweit mehr als zwei Milliarden Euro in die Expansion und die Modernisierung von Märkten, Logistikeinrichtungen und Produktionsbetrieben fließen.

Hier die Edeka-Geschäftsentwicklung im Überblick:
stats