CASH Handelsforum 2014: Eigenständigkeit als ...
 
CASH Handelsforum 2014

Eigenständigkeit als Erfolgsrezept

-
Mario Irminger, CEO der Denner AG (Foto: Johannes Brunnbauer)
Mario Irminger, CEO der Denner AG (Foto: Johannes Brunnbauer)

Mario Irminger, seit 2011 CEO der Denner AG in der Schweiz, erläuterte den historischen Weg der Mutterfirma Migros sowie der gemeinsamen Schnittflächen mit Denner.

Die Schweiz ist fest in der Hand der Vollsortimenter Migros und Coop - 71 Prozent Marktanteil erreichen die beiden Konzerne zusammen. Migros setzt zu 80 Prozent auf Eigenmarken, Mitbewerber Coop hingegen auf 70 Prozent Markenartikel und nur 30 Prozent Eigenmarken. Dies erklärt sich aus der langen Geschichte der Migros, die 1925 vom Visionär Gottlieb Duttweiler gegründet wurde. Seine Vision eines preisgünstigen, schmalen Sortiments - das mittlerweile auf 35.000 Produkte angewachsen ist - ohne den Verkauf von Alkohol oder Tabak setzt sich bis heute fort. Da Duttweiler bei seinem Start Probleme hatte, Geschäftsläden zu mieten, hat er eigene Fabriken übernommen, was den Start der Eigenmarken zur Folge hatte. Mit einem Umsatz von 27 Mrd. CHF und vielen verschiedenen Standbeinen ist Migros heute sehr breit aufgestellt. Mit einem Fuss in der Industrie erzeugt die Migros sowohl ihr Gemüse, Fleisch und die Backwaren selbst. Ein Drittel des Konzern-Profits macht die Migro Bank. Mit 95.000 Mitarbeiter ist Migros der größte private Arbeitgeber in der Schweiz.

Denners Marktauftritt, Logistik und Warenbeschaffung ist völlig autonom von Migros, 120 Kombi-Standorte gibt es dennoch - Discounter Denner bietet im Gegensatz zum Mutterkonzern nämlich sehr wohl Genusswaren wie Wein, Schnaps und Tabak. Innerhalb der Migros-Gruppe fungiert Denner einerseits als Speerspitze gegen die Harddiscounter Aldi und Lidl, die seit 2007 stark gewachsen sind, andererseits auch als starker Gegenpol zur Markenkompetenz von Coop.
stats