SES Spar European Shopping Centers: EKZ Ried ...
 
SES Spar European Shopping Centers

EKZ Ried soll 2015 starten

-
So soll der zentrale Platz des Centers zukünftig aussehen.
So soll der zentrale Platz des Centers zukünftig aussehen.

Bereits seit längerer Zeit im Gespräch, präsentierten nun Entwickler und Betreiber SES Spar European Shopping Centers und Projektpartner Kastner & Öhler Details rund um das neue innerstädtische Einkaufszentrum in Ried im Innkreis.

Dieses soll auf zwei Etagen auf rund 22.000 Quadratmetern in etwa 50 Shops beherbergen. Als Ankermieter bereits fix mit an Board sind Kastner & Öhler (2.500 m2), Media Markt (2.400 m2), Eurospar (2.000 m2) und Hervis (1.300 m2). Laut Mag. Marcus Wild, Vorsitzender der SES-Geschäftsleitung, soll sich das neue Center am bestehenden Kastner & Öhler-Standort an der Dr.-Franz-Berger-Straße harmonisch in das Stadtbild integrieren. "Das Einkaufszentrum schmiegt sich an die bestehende Innenstadt und bietet so eine nahtlose Verbindung zur Stadt", betont Wild. In Anlehnung an die historische Rieder Stadtstruktur wird die Mall selbst aus einem zentralen Platz mit Gassen bestehen.

SES investiert über 70 Millionen Euro in den Bau des Shopping-Centers in Ried. Nach intensiver Planung wurde das Projekt im April 2013 bei der Stadt Ried eingereicht. Ziel ist es nun, für das Center noch im Sommer 2013 eine rechtskräftige Baugenehmigung zu erhalten, sodass nach der Rieder Messe (4. bis 8. September 2013) mit dem Bau begonnen werden kann. Die Eröffnung wäre dann im Frühjahr 2015 möglich.

Die Kastner & Öhler Warenhaus AG hat die Entwicklung des Standorts zwischenzeitlich zur Gänze in die Hände von SES gelegt. SES hat alle Grundstücke erworben und wird als Entwickler die bauliche Umsetzung sowie die Verpachtung der Shops verantworten. Nach der Eröffnung wird man zudem das Centermanagement sicherstellen. "Wir wollen uns künftig noch mehr auf unser Kerngeschäft, den Handel, konzentrieren und haben daher das Projekt Ried an SES als Profi im Bereich Shopping-Center übergeben", erklärt Mag. Reinhard Wittreich, Geschäftsführer Expansion bei Kastner & Öhler, diesen Schritt.

V. l. n. r.: Reinhard Wittreich (GF Expansion Kastner & Öhler) Marcus Wild (Vorsitzender der SES-Geschäftsleitung) und Albert Ortig (Bgm. Ried im Innkreis) © SES
SES
V. l. n. r.: Reinhard Wittreich (GF Expansion Kastner & Öhler) Marcus Wild (Vorsitzender der SES-Geschäftsleitung) und Albert Ortig (Bgm. Ried im Innkreis) © SES
stats