FEEi: Elektrohandel jubelt
 
-
v.l.n.r. Ing. Christian Blumberger (CEO, forum consumer electronics), Thomas Poletin (National Sales Manager Procter & Gamble), Mag. Peter Osel (GF EURONICS Austria), Dir. Dkfm. Franz Schlechta (GF BSH Hausgeräte GmbH Vertrieb Siemens) und Ing. Wolfgang Krejcik (Obmann Bundesgremium Radio u. Elektrohandel WKÖ) ®Thomas Preiss/APA OTS
v.l.n.r. Ing. Christian Blumberger (CEO, forum consumer electronics), Thomas Poletin (National Sales Manager Procter & Gamble), Mag. Peter Osel (GF EURONICS Austria), Dir. Dkfm. Franz Schlechta (GF BSH Hausgeräte GmbH Vertrieb Siemens) und Ing. Wolfgang Krejcik (Obmann Bundesgremium Radio u. Elektrohandel WKÖ) ®Thomas Preiss/APA OTS

Während das Wort Finanzkrise in aller Munde ist und viele Branchen bereits von deren Auswirkungen betroffen sind, blickt der Elektrohandel optimistisch in die Zukunft.

Mit einem Gesamtumsatz im vergangenen Jahr von 4,1 Mrd. Euro (+3,5 %) hat er auch allen Grund dazu. In den rund 2.000 Geschäften mit etwa 10.000 Mitarbeitern wanderten 2008 vor allem Handys, Haushalts- und Unterhaltungsgeräte über die Ladentische. Insbesondere Flachbildschirme entpuppten sich als Verkaufsschlager, denn 2008 wurden um 40 % mehr davon verkauft als noch 2007. Dieser Trend dürfte auch für 2009 anhalten, da laut Ing. Christian Blumberger, CEO forum consumer electronics, erst 30 % aller Haushalte mit Flat-TVs ausgestattet sind. Damit die Entwicklung weiterhin positiv bleibt, wünschen sich die Branchenvertreter Unterstützung vom Staat in Form einer Prämie für den Kauf energieeffizienter Geräte.
stats