McDonald's Österreich: Erneutes Rekordergebni...
 
McDonald's Österreich

Erneutes Rekordergebnis

-
Freut sich über ein neues Rekordergebnis: Andreas Schmidlechner, der neue Managing Director von McDonald’s Österreich.(c) McDonald's
Freut sich über ein neues Rekordergebnis: Andreas Schmidlechner, der neue Managing Director von McDonald’s Österreich.(c) McDonald's

Andreas Schmidlechner, neuer Managing Director bei McDonald's Österreich kann sich kurz nach seinem Amtsantritt über ein Gäste- und Umsatzplus im Jahr 2012 freuen. Und auch der derzeitige Pferdefleischskandal habe auf den Burgerkonsum des Systemgastronomie-Marktführers bisher noch keinerlei Auswirkungen.

157 Millionen bewirtete Gäste (+3 %) und 548 Millionen Euro Umsatz (+ 6,2 %) - so lautet die erfreuliche Bilanz des Jahres 2012 von McDonald's Österreich. Andreas Schmidlechner zum erfolgreichsten Jahr in der 36-jährigen Unternehmensgeschichte: "Wir haben uns im vergangenen Jahr sowohl als Gastgeber wie auch als Arbeitgeber weiterentwickelt. Durch sechs Neueröffnungen und Investitionen in die bestehenden Standorte konnten wir 400 neue Arbeitsplätze schaffen und unsere Partnerschaft mit rund 40.000 österreichischen Landwirten stärken. Diesen Weg gehen wir 2013 konsequent weiter."

AMA-Gütesiegel garantiert Qualität
Auch angesichts des Pferdefleischskandals berief sich Schmidlechner auf die kurze Supply Chain-Kette und untermauerte, dass McDonald's Österreich seine Waren direkt von den Bauern bezieht und nicht mit Zwischenhändlern zusammenarbeitet. Dadurch seien alle Rohstoffe wie Rindfleisch, Milch, Eier, Gebäck und Kartoffeln, die von den Partnerbetrieben in ganz Österreich in AMA-Gütesiegel-Qualität angeliefert werden, absolut rückverfolgbar. Auch das Vertrauen der Verbraucher sei nach wie vor vorhanden; Rückgänge beim Burgerkonsum gab es nicht zu verzeichnen.

Vielfältige Erfolgsfaktoren
Das Spitzenergebnis des Jahres 2012 führt Schmidlechner neben der Qualität und den Investitionen in neue und bestehende Standorte auch auf Innovationen im Sortiment sowie in der Restaurantgestaltung zurück. Allein die breite Auswahl an Frühstücksprodukten unter dem Namen "easy morning" wurde im Jahr 2012 18 Millionen Mal in Anspruch genommen. Ebenfalls gepunktet hat McDonald's Österreich mit seinen McCafés, dem Salat-Sortiment, den McNoodles sowie dem Miteinbeziehen der Gäste in den Produktentwicklungsprozess (Mein Burger).

2013 viel vor
Um den erfolgreichen Weg auch 2013 weiter fortzugehen, setzt der Systemgastronomie-Marktführer auf Expansion und wird neben einer Neueröffnung in Schwechat noch fünf weitere Restaurants an hochfrequentierten Standorten eröffnen, die alle den klima:aktiv-Standards entsprechen.
Darüber hinaus wird das Multimedia-Angebot mit kostenloser Nutzung von iPads und WLAN österreichweit voraussichtlich im Herbst um eine "Mobile Ordering"-App erweitert. Schmidlechner: "Mit dem neuen mobilen Bestellsystem kommen wir dem Wunsch unserer Gäste nach. Über die Smartphone-App kann man zukünftig Restaurants in der Nähe suchen, das gewünschte Menü zusammenstellen und es gegen Vorzeigen des Bestellcodes fertig im Restaurant abholen."
Sortimentsseitig sind ebenfalls Innovationen geplant; im Frühsommer soll es neue Salatkreationen sowie eine Neuerung beim Happy Meal mit Obst und Gemüse geben. Außerdem geht die Crowd-Sourcing-Aktion "Mein Burger" in die dritte Runde.

Akademie für Systemgastronomie
Ein echter Meilenstein wird zudem die Gründung einer privaten Berufsschule für Systemgastronomie sein. Ab September werden dort - im niederösterreichischen Waldegg bei Wiener Neustadt - 50 Lehrlinge ihre Ausbildung beginnen. "Wir investieren jeden Tag in die Qualität unseres Angebots, die Zufriedenheit der Gäste und vor allem in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – denn sie stellen sicher, dass unser Erfolgskonzept perfekt funktioniert", sagt Schmidlechner. Aktuell bildet McDonald's Österreich 100 Lehrlinge zu Fachfrauen/Fachmännern für Systemgastronomie aus.
stats