AMA Marketing: Erster Gender Award Werbung ge...
 
AMA Marketing

Erster Gender Award Werbung geht an AMA Marketing

Elisabeth Kessler
V. l. n. r.: Richard Grasl (ORF), Anna Moser (Künstlerin), Gabriele Heinisch-Hosek (BM für Frauen und öffentlichen Dienst), Rudolf Stückler (AMA Marketing), Christof Sigel (McCann Wien), Hans Georg Gasser (VÖZ). © Elisabeth Kessler
V. l. n. r.: Richard Grasl (ORF), Anna Moser (Künstlerin), Gabriele Heinisch-Hosek (BM für Frauen und öffentlichen Dienst), Rudolf Stückler (AMA Marketing), Christof Sigel (McCann Wien), Hans Georg Gasser (VÖZ). © Elisabeth Kessler

Im Rahmen der vom 25. bis 27. September 2012 stattfindenden Österreichischen Medientagen wurde heuer erstmals der österreichische Gender Award Werbung verliehen.

Ziel des vom Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und ORF gestifteten Awards ist es, geschlechtersenible Werbung aus Österreich auszuzeichnen. Anlässlich der Preisverleihung meinte Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hoschek: „Es ist mir ein Anliegen Werbesujets mit Vorbildcharakter auszuzeichnen, wo Frauen und Männer so dargestellt werden, wie es sein könnte. Es ist wichtig sich mit der Frage auseinanderzusetzten, wie jemand dargestellt wird und für die Zukunft Umsetzungstrategien aufzuzeigen.“
Die Jury bestand aus Vertretern der Werbung, Geschlechterforschung und den Medien. Diesmal gab es dreizehn Einreichungen. Zum Sieger wurde ein TV-Spot der AMA Marketing für Fleisch gekürt. In dem Spot „Reifenpanne“ hat ein Pärchen eine Autopanne und die Frau hebt lässig den Kleinwagen, während der Mann den Reifen wechselt. Auftraggeber war hier die Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, umsetzende Agentur McCann Wien.

Hier ein Link zum Spot:


http://www.horizont.at/home/detail/erster-gender-award-werbung-vergeben.html?cHash=54b45db22f1f890a6b0a0e51c8dd26ba

stats