Spar: Erstes Lehrlingsparlament im Hohen Haus
 
Spar

Erstes Lehrlingsparlament im Hohen Haus

Spar
© Spar
© Spar

Zehn Spar-Lehrlinge aus ganz Österreich, darunter auch Michael Berger aus Ried (Foto), sind der Einladung von Nationalratspräsidentin Doris Bures gefolgt und haben am 4. und 5. März im Rahmen des ersten Lehrlingsparlaments im Hohen Haus Platz genommen – dort, wo normalerweise der Nationalrat tagt.  Die Spar-Lehrlinge aus allen Bundesländern haben dafür ihre Arbeit in ihrem Spar- oder Interspar-Markt für zwei Tage niedergelegt und sind in die Rolle von Nationalratsabgeordneten geschlüpft.

Hinter den Kulissen haben die Jugendlichen nicht nur alles über den Gesetzgebungsprozess in Erfahrung gebracht, sondern durften – aufgeteilt in fiktive „Klubs“ – Standpunkte erarbeiten und diese dann wie echte Politiker verhandeln.

„Als größter Lehrlingsausbildner Österreichs unterstützen wir die Initiative Lehrlingsparlament. Denn wer sich wie wir um die Ausbildung junger Menschen kümmert, hat auch Verantwortung für deren politische Bildung. Uns ist es wichtig, bei den Jugendlichen die Neugier an der Politik zu wecken. Politische Bildung soll Platz im Lehrplan haben, um das Demokratieverständnis zu stärken“, so Jakob Leitner, Geschäfts-führer der Spar-Zentrale Marchtrenk. „Und wie könnte das besser gelingen, als durch eine aktive Teilnahme – noch dazu im Parlament.“

stats