Headquarters Austria: Erstmalig Diskussion üb...
 
Headquarters Austria

Erstmalig Diskussion über Headquarters in Wien

-
Foto: Wien Tourismus/Karl Thomas
Foto: Wien Tourismus/Karl Thomas

Durch den weltweiten Zuwachs multinationaler Konzerne steigt die Bedeutung regionaler Unternehmenszentralen.

Gleichzeitig wird die Führung globaler Organisationen immer komplexer und verlangt spezifisches Know-How. Von wo aus werden globale Konzerne künftig die Region Zentral- und Osteuropa bearbeiten? Wie sieht die optimale Unternehmensstruktur aus? Wo sind die besten Standorte für Headquarters?
Diese und andere Fragen werden am 4. und 5. Oktober 2012  beim 1. Europäischen Headquarters-Kongress in Wien diskutiert. Dabei greift das vom unabhängigen, überparteilichen Verein Headquarters Austria organisiert Event die dynamische Entwicklung Europas sowie multinationaler Unternehmen auf und lädt internationale Experten wie Harvard-Professor Mihir A. Desai, den Gründer des Ashridge Strategic Management Centers, Michael Goold, und den Chairman der Wolong Holding Group, Jiancheng Chen, nach Wien. Der Headquarters-Kongress unterscheidet sich nicht nur durch seinen thematischen Fokus von anderen Tagungen. Anspruch der Organisatoren ist es, einen aktiven und vielseitigen Austausch von Erfahrung und Wissen zu ermöglichen. Daher wird das Publikum laufend über ein elektronisches Voting-System in die Debatten und Vorträge mit einbezogen. Die Meinungen des Auditoriums werden unmittelbar präsentiert und an die Vortragenden zurückgespielt.
Der Kongress findet im Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel (Ungargasse 60, 1030 Wien) statt. Ein Gala-Dinner im Wiener Rathaus rundet das Programm ab. Die Registrierung für den 1. Europäischen Headquarters-Kongress ist bereits angelaufen und erfolgt über die Website.

Nähere Informationen und Details zum Programm auf www.headquarters-congress.com.



-
stats