Standort+Markt/ACSC: Erstmals über 200 Shoppi...
 
Standort+Markt/ACSC

Erstmals über 200 Shopping Center in Österreich

SES
© SES
© SES

Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Shopping Center in Österreich von 190 auf 201 (per 1. 1. 2011) erhöht und damit die magische Grenze von 200 erstmals durchbrochen.

Konkretunterteilen sich diese 201 Shopping Center in 120 Shopping Malls (Einkaufszentren), 73 Retail Parks (Fachmarktzentren), 5 Department Stores (Kaufhäuser), 2 Factory Outlet Center (FOC) und das Airport Shopping am Flughafen Wien-Schwechat.

Laut der vom Beratungsunternehmen Standort + Markt gemeinsam mit dem ACSC (Österreichische Fachvereinigung für Einkaufszentren) erstellten Studie beträgt die vermietbare Fläche (GLA) bei 3,4 Mio m². Der Umsatz liegt bei 10,4 Mrd Euro, was einer Flächenleistung von ca. 3.100 Euro/m²/Jahr entspricht. Fast 69.000 Menschen sind mittlerweile in Shopping Centern beschäftigt.

Weiters kommt die Studie zu dem Schluss, dass der fast schon gebetsmühlenhaft vorgetragene Trend bei Shopping Centern "Zurück in die Innenstadt" nicht bestätigt werden kann. Wirft man einen Blick auf die Projektliste, so befinden sich die Planungen jeweils zu etwa einem Drittel in jeder der drei Standortkategorien (die derzeitige Aufteilung beträgt 25 % City, 37 % Streulage, 38 % Peripherie). Das bedeutet, dass der Trend in die Innenstadt zwar messbar ist, nicht aber in der Dynamik, wie von einigen Interessengemeinschaften gewünscht und herbei geredet.
stats