Wirtschaftskammer Wien: Es gibt mehr Lehrling...
 
Wirtschaftskammer Wien

Es gibt mehr Lehrlinge in Wien

Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Immer mehr junge Menschen absolvieren in Wien eine Lehre © Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Immer mehr junge Menschen absolvieren in Wien eine Lehre © Karl-Heinz Laube/pixelio.de

Die Zahl der Lehrlinge in den Betrieben der Bundeshauptstadt ist im Jahresabstand um fast sechs Prozent gestiegen.

Der Lehrstellenmarkt in Wien hat sich sehr gut entwickelt, die genannte Steigerung ist ein positives Zeichen, und die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) fordert nun, um diesen Aufwärtstrend zu stärken und zu festigen, weitere Reformen. Allen voran nennt die WKW die von ihr seit langem geforderte Einführung einer Bildungspflicht mit Mindeststandards in zentralen Fächern und die Reform der 9. Schulstufe, um die Ausbildungsreife der Jugendlichen beim Verlassen des Schulsystems sicherzustellen. Auch die Modernisierung der Lehrberufe solle fortgesetzt werden, so die WKW in einer Aussendung.

Die zuletzt erfolgten Modernisierungsschritte in der dualen Lehrausbildung scheinen zu wirken, hier seien die neuen Lehrberufe wie „E-Commerce-Kaufmann“ (derzeit 16 Lehrlinge in Wien) oder „Applikationsentwicklung/Coding“ (24) genannt. Zusätzlich wurden viele traditionelle Ausbildungen überarbeitet und modernisiert. „Das sind wichtige Schritte, um die Lehrausbildung nicht nur für die Jugendlichen interessanter zu machen, sondern auch besser an Anforderungen und Alltag in den Betrieben anzupassen“, sagt Walter Ruck, WKW-Präsident.

Ein paar Zahlen

Laut Wirtschaftskammer-Statistik hatten mit Ende Juli 11.645 Lehrlinge einen Ausbildungsvertrag mit einem Wiener Unternehmen in der Tasche – um 633 Lehrlinge oder 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr (11.012 Lehrlinge). Das ist der höchste Zuwachs bundesweit. Auch die Zahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr war mit 4.018 um 4,3 Prozent höher als im Juli 2018. Besonders in den Branchen Banken, Einzelhandel und Logistik gibt es heuer mehr Lehrlinge.

Duale Akademie
stats