Gourmet: Essen, nicht verschwenden
 
Gourmet

Essen, nicht verschwenden

Gourmet
Gourmet plädiert für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln © Gourmet
Gourmet plädiert für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln © Gourmet

Langfristige Planung, bewusster Einkauf, rezeptgenaues Kochen, individuelle Angebote und passende Portionsgrößen sowie richtige Lagerung – so schafft es Gourmet, Lebensmittel zu verwenden statt zu verschwenden.

Am 2. Mai war der „Tag der Lebensmittelverschwendung“, der ein Bewusstsein für das kostbare Gut der Nahrungsmittel schaffen will. Im Zuge der Kampagne des WWF Österreich gegen Lebensmittelverschwendung setzte auch Gourmet einen Informationsschwerpunkt bei Mitarbeitern und Gästen. In Newslettern sowie über Facebook und auf dem Unternehmensblog schufen und schaffen viele nützliche Tipps Bewusstsein für den sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln. In den Monaten vor Schulschluss laden die Kinderspezialisten von Gourmet außerdem wieder laufend zur Kinder-Kochwerkstatt oder Klima-Kochwerkstatt, wo bereits die Jüngsten spielerisch erfahren, wie kostbar Lebensmittel sind.

„Lebensmittel gehören auf den Teller. Das schützt natürliche Ressourcen und spart Geld. Das Thema ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb arbeiten unsere Koch- und Ernährungsspezialisten dazu auch mit ausgewiesenen Abfall- und UmweltexpertInnen zusammen“, sagt Herbert Fuchs, Geschäftsführer von Gourmet, anlässlich des Tages der Lebensmittelverschwendung. Gourmet setzt dabei vor allem auf Schulung und Bewusstseinsbildung bei den eigenen Mitarbeitern und Gästen.
stats