Eurogast: Umsatzplus für Eurogast
 
Eurogast

Umsatzplus für Eurogast

Eurogast
Das neue Konzept: Die Sinnesberger Markthalle in Kirchdorf/Tirol.
Das neue Konzept: Die Sinnesberger Markthalle in Kirchdorf/Tirol.

Die Eurogast Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Vor allem die Eigenmarken und der Onlinehandel pushten die Geschäftsentwicklung des österreichischen Gastrogroßhändlers.

2019 erwirtschaftete die Eurogast Gruppe einen Gesamtumsatz von 375 Millionen Euro und liegt damit um 3,6 Prozent über dem Vorjahr (2018: 362 Mio. Euro). „Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2019 sehr zufrieden. Wir konnten den Umsatz um 3,62 % steigern und entwickeln uns in einem stagnierenden Markt über dem Durchschnitt", sagt Geschäftsführerin Susanna Berner. Stark wachsen konnte der Gastrogroßhändler aus Kirchdorf in Tirol vor allem im Frischebereich(+24 %) sowie bei den Eigenmarken (+9,5 %).  „Genau das ist es, was uns als regionalen Gastrogroßhändler von den Konzernen unterscheidet. Frischeprodukte, direkt aus der Region, nachhaltig und von höchster Qualität, das wollen unsere Kunden und weiters auch die Gäste auf ihren Tellern haben“, erklärt Berner dazu. Dementsprechend positiv sieht man auch auf die Herausforderungen 2020.

"Im Bereich Eigenmarken ist Nachhaltigkeit im Vormarsch und das bestimmende Thema“, erklärt Peter Krug, Mitglied des Management Boards und Leitung Einkauf. „Mit unserer Strategie, auf Kooperationen zu setzen und nachhaltige Produkte mit Top-Qualität zu listen, haben wir das Vertrauen unserer Kunden gewonnen."

Geschäftsführerin Susanna Berner und Peter Krug, Mitglied des Management Boards und Leitung Einkauf
Andreas Kolarik
Geschäftsführerin Susanna Berner und Peter Krug, Mitglied des Management Boards und Leitung Einkauf

Neue, stationäre Konzepte

Die Gruppe betreibt elf Standorte in ganz Österreich. Im Dezember 2019 eröffnete Eurogast Sinnesberger die Markthalle in Kirchdorf. Nach Eurogast Riedhart in Wörgl und Eurogast Pilz & Kiennast in Gmünd ist Eurogast Sinnesberger der dritte Partner, der das neue Eurogast-Markthallenkonzept umsetzt. „Das Konzept der Neugestaltung all unserer C+C Märkte beweist sich auch in Kirchdorf, das zeigen die ersten Wochen nach der Eröffnung schon eindrucksvoll“, weiß Berner.
Auch in Gmünd und Wörgl ist man mit der Entwicklung der Markthallen äußert zufrieden: „Auch wenn immer mehr Gastronomen online bestellen, sind die C+C Märkte unsere Visitenkarte. Wir bieten für alle Gastronomen, Hoteliers und leidenschaftlichen Köche einzigartige Vorteile, großartige Anreize und Ideen und vor allem eine qualitativ hochwertige Beratung", ist die Geschäftsführerin überzeugt.
stats