Fairtrade Österreich: Fair gehandelte Produkt...
 
Fairtrade Österreich

Fair gehandelte Produkte weiter dynamisch

Foto: Fairtrade Österreich/Arnd Ötting
Zum bestehenden Fairtrade-Sortiment von über 400 zertifizierten Produkten kamen im 1. Halbjahr Mini-Bananen, einzeln sortierte Rosen im Blumenfachhandel, Eis der Marke Ben&Jerrys sowie weitere Schokoknabbereien hinzu© Foto: Fairtrade Österreich/Arnd Ötting
Zum bestehenden Fairtrade-Sortiment von über 400 zertifizierten Produkten kamen im 1. Halbjahr Mini-Bananen, einzeln sortierte Rosen im Blumenfachhandel, Eis der Marke Ben&Jerrys sowie weitere Schokoknabbereien hinzu© Foto: Fairtrade Österreich/Arnd Ötting

Fairtrade Österreich meldet für das erste Halbjahr 2009 außerordentlich gute Ergebnisse.

Die geschätzten Umsatzerlöse im Handel mit Fairtrade-Produkten in Österreich sind in den ersten sechs Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent auf 36 Mio. Euro gesteigen. Fairtrade Österreich zählt damit im internationalen Vergleich zu den dynamischen Märkten mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten. Zurückzuführen ist dieses positive Ergebnis insbesondere auf die starken Mengenzuwächse bei Blumen (+113 %), Kaffee (+21 %) und Bananen (+15 %).

„Die letzten Monate haben gezeigt, dass KonsumentInnen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu ihrer Überzeugung stehen. Besonders erfreulich ist, dass der österreichische Handel diesen Trend erkannt hat, in Krisenzeiten verstärkt auf Fairtrade-Produkte setzt und den Fairen Handel fördert“, meint Fairtrade Geschäftsführer Hartwig Kirner zu dem erfreulichen Ergebnis. Der Ausblick auf das Gesamtjahr 2009 ist ebenfalls ausgesprochen positiv. Nach einem Umsatz von rund 65 Mio. Euro im Vorjahr erwartet Kirner für dieses Jahr einen Umsatz von mehr als 72 Mio. Euro.
stats