Hofer: Fairtrade-Baumwollartikel bei Hofer
 
Hofer

Fairtrade-Baumwollartikel bei Hofer

Hofer
Fotos: © Hofer
Fotos: © Hofer

Ab 18. Juli sind vorübergehend in jeder Hofer-Filiale Bettwäsche, Handtücher,- und Geschirrtuchsets aus 100 Prozent Fairtrade-Baumwolle zu haben.

Das bedeutet: Kunden bekommen höchste Qualität und die Produzenten einen garantierten, existenzsichernden und von Marktschwankungen unabhängigen Mindestpreis. Besondere Fairtrade-Standards schützen die Arbeitsbedingungen in den Herstellungsländern und verbieten ausbeuterische Kinder- und Zwangsarbeit.

Mit einer Fairtrade-Prämie, die Hofer mit jedem Kaufpreis weitergibt, wird unter anderem der Bau von Schulen, von Gesundheitszentren sowie von Infrastruktur-Maßnahmen ermöglicht. Das unabhängige Fairtrade-Gütesiegel bestätigt, dass die Hofer Baumwoll-Textilien nach den internationalen Fairtrade-Standards zertifiziert sind.

Mit dem Kauf von Heimtextilien aus Fairtrade-Baumwolle leisten Konsumenten keine Spende, sondern einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Baumwollproduzenten in Entwicklungsländern. Darüber hinaus setzen sie aber auch einen wichtigen Schritt für den Umweltschutz. Denn im Fairtrade-System wird der Einsatz von Pestiziden beim Baumwollanbau gezielt beschränkt, gentechnikverändertes Saatgut darf gar nicht verwendet werden. Zusätzlich verpflichten sich die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zum möglichst effizienten Wassereinsatz beim Anbau und übernehmen – mit der Unterstützung der Konsumenten – eine Vorreiterrolle für den fairen Umgang mit den Ressourcen in ihrer Region.

-


-
stats