Fairtrade: Fairtrade im UN Jahr der Genossens...
 
Fairtrade

Fairtrade im UN Jahr der Genossenschaften

Fairtrade UK
Kakaobauer einer Fairtrade-zertifizierten Kleinbauern-Kooperative © Fairtrade UK
Kakaobauer einer Fairtrade-zertifizierten Kleinbauern-Kooperative © Fairtrade UK

Das System der Kleinbauern-Kooperativen bzw.

Genossenschaften ist für vom Weltmarkt benachteiligte Produzentenorganisationen in Afrika, Lateinamerika und Asien von besonderer Bedeutung. Sie sind wichtige Elemente der Wirtschaft und der Gesellschaft: Sie ermöglichen Kleinbäuerinnen und -bauern nationale und internationale Marktzugänge und schaffen stärkere Verhandlungsposition von Genossenschaften gegenüber multinationalen Konzernen. Darüber hinaus bieten sie Unterstützung in Form von Serviceleistungen wie Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten zur Verbesserung von Produktivität und Produktqualität und erleichterten den Kleinbauernfamilien den Zugang zu Krediten zur Finanzierung von betrieblichen Anschaffungen.

Deshalb stehen bei Fairetrade insbesondere Bauernfamilien im Zentrum, die sich in Kleinbauern-Genossenschaften organisiert haben. Dazu Hartwig Kirner, Geschäftsführer von Fairtrade Österreich: "Eine nachhaltige Entwicklung ist nur dort möglich, wo Menschen nicht nur an der Entstehung der Wertschöpfung, sondern auch an deren Verwendung beteiligt sind und wo Globalisierungsvorteile auch bei den ProduzentInnen ankommen." Kleinbäuerinnen und -bauern und ihre nationalen und kontinentalen Netzwerke sind zudem gleichberechtigte Teilhaber des Fairtrade Systems: per 1.1.2012 verfügen sie in der Mitgliederversammlung von Fairtrade International über einen Stimmanteil von 50 Prozent.
stats