Kastner: Firmengruppe Kastner wuchs 2008 um 9...
 
Kastner

Firmengruppe Kastner wuchs 2008 um 9,3 Prozent

-
Kastner Christof
Kastner Christof

Mit nahezu 700 Mitarbeitern erwirtschaftete die Firmengruppe Kastner im Jahr 2008 einen Umsatz von rund 153 Millionen Euro (plus 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Eine positive Bilanz zieht Kastner dabei für alle Vertriebsschienen.

Unter der Dachmarke Nah&Frisch gab es 27 Neukunden und Geschäftsübernahmen. Besonders erfreut zeigt man sich, dass auch 14 ehemalige Adeg-Kaufleute zum Wechsel zu Kastner Nah&Frisch motiviert werden konnten.


In der Vertriebsschiene Kastner Stop+Shop verzeichnete man 30 Neukunden. Mittlerweile beliefert man österreichweit über 250 Convenience-Stores.


In der umsatzstärksten Vertriebsschiene, Kastner Abholmarkt und Gastrodienst, kletterte der Umsatz von 2007 auf 2008 um rund 15 Prozent auf 95,3 Millionen Euro.


Auf die Frage, wie sich Kastner 2009 entwickeln wird, sagt Firmenchef Christof Kastner (Foto): „Wir werden 2009 konsequent an unserer Strategie weiterarbeiten. Das heißt: gesundes Wachstum und Ertragssteigerung, Kunden- und Qualitätsorientierung, Innovation forcieren, Effizienz steigern und Mitarbeiter entwickeln - wir kürzen z.B. unser Schulungsbudget 2009 bewusst nicht und werden auch vernünftig investieren.”
stats