dm drogerie markt: Flaschen sind jetzt Rutsch...
 
dm drogerie markt

Flaschen sind jetzt Rutschen

dm/Neumayr
dm-Geschäftsführerin Petra Gruber und Bernhard Voit, General Manager Beauty Care bei Henkel Österreich, übergeben die Recycling-Rutsche den Kindern zur Einweihung © dm/Neumayr
dm-Geschäftsführerin Petra Gruber und Bernhard Voit, General Manager Beauty Care bei Henkel Österreich, übergeben die Recycling-Rutsche den Kindern zur Einweihung © dm/Neumayr

cash.at berichtete: Aus Abfall etwas Sinnvolles schaffen, das war das Ziel des dm {miteinander} Frühlings 2017.

Gemeinsam mit dem Geschäftspartner Henkel rief dm im Februar dazu auf, leere Plastikflaschen aus dem Körperpflegesortiment in den Filialen abzugeben. Ob leeres Shampoo, Duschgel oder Bodylotion: Kunden konnten die Verpackungen in jeder dm Filiale in eine Sammelbox werfen. Mehr als 8.000 Flaschen kamen so zusammen.

Doch nicht nur das korrekte Entsorgen stand im Mittelpunkt – aus dem Müll sollte auch etwas Gutes entstehen. Der Recycling-Spezialist TerraCycle verarbeitete das gesammelte Material zu Granulat, aus dem eine bunte Kinderrutsche gefertigt wurde. Vorige Woche wurde das Spielgerät im Rahmen eines Festes an das SOS-Kinderdorf Seekirchen am Wallersee übergeben.

Die Einrichtung blickt auf ein Jahr voller Nachhaltigkeitsprojekte zurück – und viele weitere sind geplant. Diese Pläne möchten dm und Henkel ebenfalls unterstützen: Gemeinsam mit den dm-Kunden wurden 60.765 Euro im Namen von dm {miteinander} gesammelt. Diese Summe wurde ebenfalls an das SOS-Kinderdorf Seekirchen überreicht, das das Geld für neue Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekte nutzen wird.

Wolfgang Arming (Mitte), der Leiter von SOS-Kinderdorf Seekirchen, bekommt den Scheck von Petra Gruber und Bernhard Voit © dm Neumayr
dm Neumayr
Wolfgang Arming (Mitte), der Leiter von SOS-Kinderdorf Seekirchen, bekommt den Scheck von Petra Gruber und Bernhard Voit © dm Neumayr
stats